"Wir machen uns zum Leuchtturm auf"Kinderwallfahrt zum Erfurter Domberg

Erfurt (BiP). Die Touristen werden staunen, wenn sie am 4. und 5. Juli St. Severi besichtigen. Mitten in der Kirche steht dann ein riesiger Leuchtturm, rot-weiß gestreift und mit brennendem Leuchtfeuer. An diesen beiden Tagen ist Kinderwallfahrt und das Motto lautet: "Wir machen uns zum Leuchtturm auf". Johanna Hahn, Referentin für Kinderseelsorge, erklärt, warum: "Der Leuchtturm ist ein Symbol für unseren Glauben. So wie er die Seefahrer auf dem rechten Kurs hält, kann der Glaube helfen, uns zu orientieren und einen guten Lebensweg einzuschlagen."

Rund 1.000 Kinder werden an der Wallfahrt teilnehmen. Wegen der hohen Teilnehmerzahl findet sie seit einigen Jahren an zwei Tagen statt. An beiden Wallfahrtstagen feiert Bischof Joachim Wanke mit den Kindern um 10 Uhr einen Gottesdienst in der Severikirche. Am Mittwoch lädt anschließend der "Gbevivi"-Chor aus Ghana zu einem Begegnungs-Workshop ein. Die Ghanesen im Alter von 13 bis 20 Jahren pflegen Tänze, Lieder und Traditionen ihres EWE-Stammes. Außerdem engagieren sie sich in ihrer Heimat bei der Aufforstung des Regenwaldes und anderen ökologischen Projekten. Donnerstags wird der Sauerländer Liedermacher Uwe Lal gemeinsam mit den Kindern das Mitmach-Konzert "Voll cool" gestalten. Die Wallfahrtstage enden gegen 14 Uhr.

link