Vortrag mit Künstler

Der Erfurter Dombauverein stellt die neue Anbetungskapelle des Domberges vor


Einweihung der Marienkapelle
Der Erfurter Dombauverein stellt die neue Anbetungskapelle des Domberges vor

Erfurt (BiP). Der Erfurter Dombauverein lädt am Mittwoch, 25. Juni zu einem Vortrag über die neu gestaltete Marienkapelle der St. Severi-Kirche ein. Interessenten treffen sich um 19.30 Uhr am Kreuz zwischen den beiden Kirchen des Domberges.


Die an der Nordseite der Severikirche angebaute Kapelle entstand nahezu gleichzeitig mit dem Langhaus in der Mitte des 14. Jahrhunderts und ist durch eine große, jetzt verglaste Spitzbogenöffnung mit dem Kirchenraum verbunden. Seit ihrer Innensanierung wird sie als Anbetungskapelle genutzt. Die Entwürfe für die Gestaltung des Raumes und seiner neuen Fenster stammen vom Georgenzeller Grafiker und Maler Wolfgang Nickel. Er wird bei der Begehung der Marienkapelle seine Konzeption vorstellen. Weihbischof Reinhard Hauke führt in die seelsorgliche und liturgische Bestimmung des Raumes ein.

In neuem Glanz: Die Marienkapelle des Domberges