Vesper-Andachten in der Klosterruine von St. Wigbert

Pressemitteilung der Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt in Bad Frankenhausen*:


Bad Frankenhausen (pfarrei). An der restaurierten Klosterruine St. Wigbert, der ehemaligen Benediktinerpropstei von Hersfeld, finden seit diesem Sommer in Gemeinschaft des Fördervereins und der kath. Kirchgemeinde an jedem letzten Sonntag im Monat um 18.00 Uhr Vesper-Andachten in der romanisch-byzantinischen Krypta statt.


Am Sonntag, dem 25.August, wird diese Vesper ökumenisch gestaltet. Die Brüder der Wigberti-Bruderschaft Wernigshausen sind unsere Gäste. Zu diesem Zeitpunkt sind die Jugendlichen eines Ökumene-Camps bereits angereist, zu dem diese auf Einladung des Fördervereins "Gesellschaft der Freunde der Klosterruine St. Wigbert Göllingen e.V." an der Klosterruine weilen.


Am Vortag, Samstag, 24. August, wird um 14.00 Uhr im Mittelgeschoß des romanischen Klosterturmes eine kleine Ausstellung des Schweizer Malers G. Dittmann eröffnet: "Göllingen - das WipperFLORENZ".


Für den Gedenktag des Hl. Günther am 8. Oktober ist erneut ein Hochamt in der Krypta vorgesehen.


*Den Inhalt dieser Pressemitteilung verantwortet der genannte Absender

link