Studentin spielt Orgelkonzert im Dom

Das Programm von Lydia Schimmer aus Stuttgart umfasst Werke von Reger, Schumann, Messiaen, Alain und Albright

 

 

Erfurter DomorgelEs ist nun schon Tradition geworden, daß sich an die großen kirchenmusikalischen Konzertzyklen im Erfurter Dom St. Marien im Oktober noch zwei "Studenten-Orgelkonzerte" anschließen, die dem studierenden Nachwuchs ein Podium bieten und dem Thüringer Publikum einen Eindruck von der heranwachsenden Organistengeneration geben sollen.

Am Samstag, 17. Oktober spielt um 19.30 Uhr die in Stuttgart studierende Lydia Schimmer das zweite der beiden Studenten-Orgelkonzerte. Es erklingen an diesem Abend Werke von Max Reger (2. Sonate d-moll), Robert Schumann, Olivier Messiaen, Jehan Alain und William Albright. Der Eintritt ist frei, am Ausgang findet eine Kollekte zur Deckung der Kosten statt.

Lydia Schimmer, geb.1983, war 2000 und 2003 Bundespreisträgerin des Wettbewerbs "Jugend musiziert" in den Wertungen Klavier vierhändig und Orgel. 2003 bis 2009 studierte sie Kirchenmusik an der Staatlichen Hochschule für Musik Stuttgart, zunächst in der Klasse von Prof. Jürgen Essl (Improvisation und Orgel), seit 2007 bei Prof. Bernhard Haas (Orgel). Im Wintersemester 2006/07 absolvierte sie ein Auslandsstudium mit dem Erasmus/Sokratesaustauschprogramm am "Conservatoire Nationale Supérieur de Musique et de Danse de Paris" in der Orgelklasse von Olivier Latry und Michel Bouvard. Seit April dieses Jahres studiert Lydia Schimmer, wiederum in Stuttgart.


Quelle: Pressemitteilung des Erfurter Domorganisten. Die Verantwortung für den Inhalt der Pressemitteilung liegt beim Absender.