Pfarrer segnen Motorradfahrer

Ökumenischer Bikergottesdienst im Kloster Volkenroda am 8. September

Symbolbild; Bild: Martin Manigatterer; in: Pfarrbriefservice.de

Am kommenden Samstag (8. September, 11 Uhr) findet im Kloster Volkenroda wieder ein Ökumenischer Bikergottesdienst statt. Zum Abschluss sind die Teilnehmer zu einer Ausfahrt nach Mühlhausen eingeladen.

Die Biker fahren am Samstagvormittag gemeinsam zum Kloster und stellen ihre Maschinen an der Klosterkirche statt. Im Gottesdienst werden Themen der Biker angesprochen, Musiker einer Projekt-Band wirken mit. Gegen 12 Uhr gibt es einen Imbiss aus der Klosterküche und „Benzingespräche“ stehen auf dem Programm. Um 13 Uhr beginnt die gemeinsame Ausfahrt nach Mühlhausen. Das Treffen klingt bei Kaffee und Kuchen aus.

Die Aktion wird vom Klosterpfarrer Albrecht Schödl in Zusammenarbeit mit dem katholischen Pfarrer Hubertus Iffland aus Weißenborn/Lüderode (Eichsfeld) organisiert. „Der Gottesdienst fand einige Jahre nicht statt und wurde auf ausdrücklichen Wunsch nun mit einem Vorbereitungsteam wieder neu organisiert. Ich freue mich sehr darüber“, sagt Schödl. Das Segnen der Motorradfahrer erlebt er immer als besonders bewegend. Pfarrer Iffland ist selbst Motorradfahrer. „Ich finde es sehr schön, gemeinsam mit Gleichgesinnten einen Gottesdienst zu feiern“, betont er.