Pfarrbriefe weiterentwickeln

Internetplattform Pfarrbriefservice.de bringt neues Pfarrbriefmagazin heraus

Bild: Ronja Goj, Pfarrbriefservice.de

„Pfarrbriefe erfolgreich planen und gestalten“, so lautet der Titel des neuen Pfarrbriefmagazins, das Pfarrbriefservice.de jetzt druckfrisch herausgebracht hat. Pfarrbriefservice.de ist das Internetportal der deutschen Bistümer für die Pfarrbriefarbeit in Deutschland.

Das neue Magazin soll die Pfarrbriefredaktionen in Zeiten von Umbrüchen und pastoralen Umstrukturierungen bundesweit unterstützen, mit den Kirchenmitgliedern weiter gut in Kontakt zu bleiben und für möglichst viele Menschen lesenswert zu sein. Wie das gelingen kann, zeigt das neue 80-seitige Service-Heft. Es ist  aufwändig gestaltet und hält Hintergrundinformationen, Checklisten, Tipps und Tricks, Experten-Interviews und vieles mehr für die Pfarrbriefarbeit bereit. Das Pfarrbriefmagazin ist crossmedial angelegt. Hinweise im Heft führen die Leser zu weiterem Bonusmaterial auf der Internetseite von Pfarrbriefservice.de.

Beim neuen Pfarrbriefmagazin handelt es sich um eine völlig überarbeitete, erweiterte und aktualisierte Neuauflage von 2006. „Wir wollen den Pfarrbriefmacherinnen und -machern über die Angebote unserer Internetseite hinaus ein gedrucktes Service-Heft anbieten, das sie dabei unterstützt, ihren Pfarrbrief weiter zu entwickeln. Unser Vorschlag ist der Ausbau hin zu einem Pfarrmagazin, das mit interessanten Themen und einer optisch ansprechenden Aufmachung für möglichst viele Kirchenmitglieder lesenswert ist“, sagt Johannes Simon, der Leiter von Pfarrbriefservice.de.


Die Pfarrbriefe in Deutschland, die überwiegend von Ehrenamtlichen in den Pfarreien erarbeitet und verteilt werden, gelten als reichweitenstärkstes gedrucktes Medium der katholischen Kirche. Laut einer Erhebung von 2014 erreichen sie eine Gesamtauflage von 6,6 Millionen bis 7,5 Millionen pro Ausgabe in Deutschland. Sie erscheinen mehrmals im Jahr in 88 Prozent der Pfarrgemeinden und gelten als Brücke zu allen Katholiken, da sie von vielen Menschen gelesen werden, auch von denen, die eher sporadisch am kirchlichen Leben teilnehmen.

Als gelungenes Beispiel für die Netzwerkarbeit, die Pfarrbriefservice.de leistet, wertet Johannes Simon das neue Magazin. „Zahlreiche Autoren aus den Mitgliedsbistümern von Pfarrbriefservice.de haben hier mitgeschrieben und ihre Ideen eingebracht.“ In Pfarrbriefservice.de engagieren sich alle 27 deutschen Bistümer und das Erzbistum Luxemburg in Kooperation mit dem Sekretariat „Bereich Kirche und Gesellschaft" der Deutschen Bischofskonferenz in Bonn. Die Internetplattform bietet seit 2002 kostenfrei Bilder, Texte, Monatsthemen und weiteres mehr zum Herunterladen an sowie Anregungen und Tipps für die Pfarrbrief- und kirchliche Öffentlichkeitsarbeit.


Bestellungen
Das neue Pfarrbriefmagazin kostet 7,50 Euro. Bestellungen sind online möglich unter
www.pfarrbriefservice.de/page/erfolgreich-pfarrbriefe-gestalten, telefonisch unter 09521 951247-0 oder per E-Mail unter info@pfarrbriefservice.de.  

Im Bistum Erfurt wird jedem Pfarreirat ein Pfarrbriefmagazin zur Diskussion, Anregung und Weitergabe an die Pfarrbriefredaktionen kostenlos zugeschickt.


Bibliografische Daten:
pfarrbriefmagazin – Pfarrbriefe erfolgreich planen und gestalten
Seitenanzahl: 80 Seiten
Format: DIN A 4
Erscheinungsdatum: 12. April 2018
Preis: 7,50 € zzgl. Versandkosten (2,00 Euro für 1 Exemplar / 2,50 Euro bis 5 Exemplare)

 


Hinter dem Ergebnis brauchen sich die Macher des neuen Pfarrbriefmagazins nun wahrlich nicht verstecken