Mittelalterliche Frömmigkeit in Erfurt

Vortrag über mittelalterliche Eucharistie-Verehrung im Erfurter Dom

Beispielbild; by pixabay; in: Pfarrbriefservice.de

Erfurt (BiP). Der Erfurter Dombauverein lädt für Mittwoch, 17. Juni, zu einem Vortrag über „Die eucharistische Verehrung im Mittelalter im Dom“ ein. Der Vortrag findet im Hohen Chor des Domes statt. Treffpunkt ist um 19.30 Uhr am Triangelportal.

Als Referent spricht der Kunstgutbeauftragte des Bistums Erfurt, Falko Bornschein.

Der behandelte Zeitraum spannt sich von der frühen Romanik bis in die frühe Neuzeit. Dabei erläutert Bornschein, an welch unterschiedlichen Orten im Dom die Eucharistie verehrt wurde und geht auch auf die Art der Aufbewahrung und Präsentation des eucharistischen Brotes in Tabernakeln, Sakramentshäusern und anderen Orten ein. Dabei wird auch von der „Eucharistischen Taube“ die Rede sein.

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die vom Dombauverein geförderten Projekte wird gebeten.