"Kommt zum Fest des Lebens!"

Zur Kinderwallfahrt des Bistums Erfurt werden 1200 Jungen und Mädchen auf dem Domberg erwartet

Erfurt (BiP). "Kommt zum Fest des Lebens!" steht als Motto über der Kinderwallfahrt des Bistums Erfurt zum Erfurter Domberg. Knapp 1.200 Jungen und Mädchen folgen der Einladung am 13. und 14. Juli: Etwa 800 Kinder am Mittwoch und 400 am Donnerstag.

Der Wallfahrtsgottesdienst im Mariendom mit Weihbischof Reinhard Hauke beginnt an beiden Tagen um 10 Uhr. Beim Einzug wird die brennende Osterkerze feierlich hereingetragen. Sie symbolisiert Jesus Christus, der durch seine Auferstehung den Tod besiegt und Licht ins Leben der Menschen gebracht hat.

"Welche Erfahrungen Kinder mit Tod und Trauer machen und wie sie damit umgehen können, thematisieren wir in der diesjährigen Religiösen Kinderwoche, die in den Pfarreien durchgeführt wird. Bei der Wallfahrt stellen wir die Hoffnung auf die Auferstehung in den Mittelpunkt: Tod und Leid sprechen nicht das letzte Wort über unser Leben. Und das können wir feiern", erklärt Ayline Plachta, Referentin für Kinderseelsorge.

Entsprechend bunt und lebhaft geht es im Gottesdienst zu. So bringen alle Kinder echte oder gebastelte Blumen für das Fest mit, auf oder an denen zu lesen ist, was "Leben" für die Kinder bedeutet und wer oder was sie leben lässt.

Nach der Wallfahrtsmesse können sich die Kinder auf der Severiwiese bei Nudeln mit Tomatensoße stärken. Bis 14 Uhr gibt es dann ein buntes Programm und viele Mitmach-Angebote.