In Würde leben und sterben können

Die Herbstsammlung der Caritas vom 18. bis 27. September kommt dem Hospiz "St. Elisabeth" in Eisenach zu Gute

 

Die Caritas Haus- und Straßensammlung 2010 in Thüringen findet vom 18.- 27. September statt. Gut 800 Sammler/innen werden bistumsweit auf Straßen und Plätzen unterwegs sein und um eine Spende für die Caritas bitten. Der Erlös kommt dem Hospiz "Sankt Elisabeth" in Eisenach zugute, das derzeit mit einer Kapazität von 12 Plätzen errichtet wird. Die Einweihung des Hospizes erfolgt am 12.11.2010. 2009 wurden in der Caritassammlung landesweit 87.282,39 Euro gesammelt. Davon verblieben 25 Prozent (21.820,60 Euro) in den Pfarreigemeinden für die karitative Arbeit vor Ort.

Hospizarbeit ist eine Antwort auf die Ängste und Nöte der Menschen mit lebensbedrohlicher Erkrankung, die sich auf den letzten Abschnitt ihres Lebens, auf ihr Sterben vorbereiten. Immer dann, wenn die Vorstellungen vom Leben bis zuletzt nicht mehr den eigenen Empfindungen entsprechen, kann die Unterstützung durch ein Hospiz eine Hilfe sein. Dabei steht nicht die medizinische Behandlung im Vordergrund, sondern das seelische Wohlbefinden des Kranken, erst der Mensch - dann die Krankheit. Das Sterben wird als Teil des Lebens betrachtet, das weder künstlich verlängert noch verkürzt wird.

Aus diesem Gedanken heraus baut die Caritas das Hospiz "Sankt Elisabeth" in Eisenach. Eine jahrzehntelange, ambulante Hospizarbeit am Fuß der Wartburg sprach zudem für den traditionsreichen Ort der Heiligen Elisabeth. Die Einrichtung mit 12 Plätzen wird am 12.11.2010 durch Bischof Dr. Joachim Wanke eingeweiht und eröffnet. Das Haus in der Schillerstraße 11b besteht aus zwei gleich großen Gebäudeteilen, die durch einen Mittelbau verbunden sind. Hier befinden sich z. B. Eingang, Raum der Stille und Tagesraum. Die 12 Einzelzimmer befinden sich im Obergeschoss. Jedes Zimmer hat ein eigenes Bad mit Dusche, Waschbecken und WC.

Verwendung der Sammlungsgelder 2009 / Danke für 87.282,39 Euro
#  In den Pfarreien verblieben für die karitativen Aufgaben vor Ort - 21.820,60 Euro
# Dem Caritasverband für das Bistum Erfurt e.V. verblieben - 65.461,79 Euro

Verwendung der Spendengelder
# Die Caritasregionen Mittel-, Nord-,  und Südthüringen erhielten für die Bewältigung der Aufgaben auf ihrer Ebene - 13.589,16 Euro
# Caritas Tagestreffs/ Suppenküche/Obdachlosenarbeit - 9.000 Euro
# Hilfe für Suchtkranke - 8.250 Euro
# Hilfe für Schuldnerberatung - 7.499,50 Euro
# Allgemeine Sozialberatung - 9.000 Euro
# Hilfe  für Jugendliche / Unterstützung junger Familien - 18.123,13 Euro

Spendenkonto:
Caritasverband für das Bistum Erfurt e.V.
bei der  Pax-Bank eG
Konto-Nr.. 419 419
BLZ: 370 601 93
Stichwort: Sammlung


Quelle: Pressemitteilung der Caritas im Bistum Erfurt. Die inhaltliche Verantwortung liegt beim Absender.