Generalvikar weiht neues Gemeindehaus in Sonneberg ein

Sonneberg (BiP). Nach anderthalb Jahren Bauzeit ist es endlich so weit: Das neue Gemeindehaus der katholischen Pfarrgemeinde St. Stefan, Sonneberg, wird am kommenden Sonntag, 25. Juni, um 11:30 Uhr von Generalvikar Georg Jelich feierlich eingeweiht. Als Ehrengäste kann Pfarrer Udo Montag Landrat Reiner Sesselmann und Bürgermeisterin Sibylle Abel sowie die Pfarrer der Partnergemeinden in Göppingen und Neustadt begrüßen.

Das neue Gemeindehaus steht nicht nur der Pfarrgemeinde zur Verfügung und soll besonders für die offene Kinder- und Jugendarbeit genutzt werden.

925.000 Mark sind verbaut worden: Mit 118.000 Mark förderte das Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit die Baumaßnahmen für die Kinder- und Jugendarbeit; den Löwenanteil der Baukosten trugen das Bistum Erfurt und die Pfarrgemeinde St. Stefan sowie das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken, das als Hilfswerk die Seelsorge in der Diaspora fördert.

Der Neubau ist ab Frühjahr 1999 an das ehemalige Schwesternhaus angebaut worden und enthält im Erdgeschoss einen großen Saal, der in zwei Räume aufgeteilt werden kann. Die Küche des Gemeindehauses, Toiletten sowie ein Jugend- und ein Kleinkindraum befinden sich im Schwesternhaus, mit dessen Umbau bereits im Herbst 1998 begonnen worden war. Zum Gemeindehaus gehört außerdem eine Außenanlage mit zum Teil überdachten Flächen. Die Außenanlage ist allerdings noch nicht fertig gestellt.



link