Gemeinsam Kirche sein

Rückblick auf den Pastoraltag in Erfurt am 31.03.2019

100 Gläubige aus dem Bistum Erfurt kamen am Sonntag, 31.03.2019, zusammen, um gemeinsam zu überlegen, wie das Bistum in Zukunft aufgestellt sein sollte.
Schnell füllten sich die Pinnwände mit verschiedenen Themen, die Haupt- und Ehrenamtliche aus den Kirchorten mit in die Bildungsstätte St. Martin in Erfurt brachten. Aus insgesamt 25 Themenkomplexen wurden 9 ausgewählt und in den Arbeitsgruppen kontrovers und konstruktiv diskutiert.
So beschäftigten sich einige Teilnehmende mit der Rolle der Frauen in der Kirche und andere mit der Rolle des Priesteramtes. Aber auch Fragen mit Blick nach Außen wurden beim Pastoraltag thematisiert. So die Frage, wie die Kirche im Bistum Erfurt missionarisch sein kann und Kirche und Gesellschaft einander zugeordnet sein können.
Die konkrete Arbeit vor Ort, in den Pfarreien und Kirchorten, wurden durch Themen wie Liturgie und Struktur angesprochen. Wie auch beim Pastoraltag am 24.02.2019 in Heiligenstadt nahmen die Teilnehmenden drei weitere Themen in den Blick: die Frage der Weitergabe des Glaubens an Kinder und Jugendliche und Gesprächsgruppen zum Thema Spiritualität und Seelsorge.
Die Ergebnisse und das Miteinander des Tages brachte Thomas Kappe, Referent im Seelsorgeamt, auf den Punkt: „Bunt, vielfältig und engagiert.“  Beim Pastoraltag wurde das Engagement von vielen Haupt- und Ehrenamtlichen deutlich, die Kirche gestalten wollen.
Einige Teilnehmende erklärten nicht nur ihre Bereitschaft am Pastoraltag teilzunehmen, sondern auch darüber hinaus an den nun folgenden Arbeitsschritten mitzuarbeiten und weiterzudenken. Diese werden in den kommenden Wochen erarbeitet. Das Ziel ist, allen Teilnehmenden in der Karwoche die Ergebnisse und eine erste Schrittfolge für das Weitergehen zuzuschicken.