Gegen das Vergessen

Gottesdienst für alle Opfer des Nationalsozialismus

Bild: Peter Weidemann; in: Pfarrbriefservice.de

Am 27. Januar 1945, vor 75 Jahren,  wurde das KZ Auschwitz durch die Rote Armee befreit.
 
Seit 1996 ist der 27. Januar der bundesweit gesetzlich verankerte Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus;  2005 erklärten die Vereinten Nationen und das Europäische Parlament den Tag zusätzlich zum Internationalen Holocaust-Gedenktag.

Anlässlich dieses Gedenktags wird am Sonntag, 26. Januar um 17 Uhr im „Haus der Versöhnung“ im Erfurter Augustinerkloster zu einem ökumenischen Gottesdienst eingeladen.
 
Mitwirkende sind Vertreterinnen und Vertreter des Evangelischen Kirchenkreises Erfurt und des Katholischen Dekanats Erfurt sowie der Rabbiner der Jüdischen Landesgemeinde.

Zur Gestaltung des Gottesdienstes tragen Schülerinnen und Schüler des Evangelischen Ratsgymnasiums und der Katholischen Edith-Stein-Schule bei.