„Eltern im Zwiespalt – Schwangerschaft und Pränataldiagnostik“

Podium im Rahmen der "Woche für das Leben", die in diesem Jahr unter dem Motto steht: „Kinderwunsch. Wunschkind. Unser Kind!“

(c) www.woche-fuer-das-leben.de

Erfurt. Zu einer Podiumsveranstaltung, die im Rahmen der  alljährlichen "Woche für das Leben" am Dienstag, 17. April um 19.30 Uhr im Gemeindehaus St. Lorenz, Pilse 30 in Erfurt stattfindet, wird herzlich eingeladen.


Die Veranstaltung steht unter dem Thema:  Eltern im Zwiespalt – Schwangerschaft und Pränataldiagnostik

Schwangeren und Paaren steht mittlerweile eine breites Spektrum an pränataldiagnostischen Methoden zur Verfügung. Viele wollen Gewissheit, dass es dem Kind im Mutterleib gut geht und wollen alles richtig machen. Doch welche Untersuchungen sollen sie überhaupt vornehmen lassen? Wie gehen sie mit den Ergebnissen um, gerade dann, wenn sie auf das Risiko einer Behinderung oder schweren Erkrankung des Kindes hindeuten? Trotz guter medizinischer Betreuung fühlen sich viele Paare verunsichert und sehen sich schnell vor existenzielle Entscheidungen gestellt, die sich trotz oder gerade wegen all der verfügbaren Informationen überfordern. 

Die Veranstaltung möchte diese individuellen Spannungsfelder diskutieren, dabei aber auch den Blick auf gesamtgesellschaftliche Entwicklungen richten und nach konkreten Hilfsangeboten fragen.

Im Podium werden u.a. sein:

Dr. med.  Detlef Brückmann; Gynäkologe und Pränataldiagnostiker, Erfurt

Dr. Daniel Bertram; Moraltheologe, Kassel

Die Veranstaltung wurde vom Caritasverband für das Bistum Erfurt e.V., dem Familienbund der Katholiken und dem Katholischen Forum im Bistum Erfurt vorbereitet.

Hintergrund: „Woche für das Leben“

Die „Woche für das Leben“ ist seit mehr als 20 Jahren die ökumenische Aktion der evangelischen und katholischen Kirche für den Schutz und die Würde des Menschen vom Lebensanfang bis zum Lebensende. In diesem Jahr findet sie vom 14. bis 21. April 2018 statt und wird am 14. April in Trier eröffnet.
Unter dem Motto „Kinderwunsch. Wunschkind. Unser Kind!“ setzt sich die diesjährige Woche für das Leben mit dem Thema der Pränataldiagnostik auseinander. Dabei werden die bessere medizinische Versorgung für Mutter und Kind, aber auch deren problematische Seite in den Blick genommen: Kinder mit gesundheitlichen Einschränkungen erblicken immer seltener das Licht der Welt.

Mehr Infos unter: www.woche-fuer-das-leben.de