Eintausendzweihundertzwanzig Euro ersungen

Weihnachtssingewoche 2017 mit fulminanten Konzert zu Ende gegangen. Der gesamte Erlös geht als Spende nach Aleppo

Foto: Michael Sommer

Erfurt. Mit einem grandiosen Konzert unter dem Motto „Zeit für Wunder“  ist die Weihnachtssingewoche 2017 des Bereichs Kinder und Jugend im Bistum Erfurt zu Ende gegangen. In der voll besetzten Kirche St. Nikolaus in Erfurt-Melchendorf präsentierten die über fünfzig Jugendlichen dem staunenden Publikum ein beeindruckendes, vielseitiges Programm.

Unter der kompetenten Leitung von Ekkehard Fellner und Martin Mühlbauer haben die jugendlichen Sängerinnen und Sänger zweieinhalb Tage im Jugendbildungshaus St. Sebastian in Erfurt-Hochheim geprobt, gesungen und immer wieder an den Werken gefeilt. Im Konzert konnten sie dann ihr Können und ihre Freude am Musizieren zeigen.

Und der Funke ist übergesprungen: Von der Chormusik aus dem 15. Jahrhundert und einer barocken Weihnachtskantate für Solisten, Chor und Orchester von Carl Briegel, über Gospel, Jazz und Pop bis zu neuen und neuesten Klängen – das abwechslungseiche und spannende Konzert nahm das Publikum von Anfang in seinen Bann.

Der präzise und warme Klang des Chores, die talentierten Gesangssolisten und die begabten Instrumentalisten animierten das Publikum zu langem Applaus, das mit zwei Zugaben belohnt wurde. Ein einzigartiges Konzerterlebnis auf hohem Niveau und einem guten Zweck.

Die gesamte Spendeneinnahme des Konzerts in Höhe von 1.220 Euro kommt einem Projekt des Franziskanerordens in Aleppo zugute. Damit soll den Menschen in der syrischen Stadt der Alltag erleichtert werden.