Drängende Themen

Ergebnisse der Malteser-Bundesärztetagung vorgestellt

Erfurt. Drängende Themen der Zeit wurden bei der diesjährigen Bundes-Ärztetagung der Malteser behandelt, so der Bundesarzt der Malteser, Dr. Rainer Löb bei der Vorstellung der Ergebnisse am gestrigen Montag in Erfurt. Am vergangenen Wochenende hatten sich unter seiner Leitung die ehrenamtlich tätigen Leitenden Ärztinnen und Ärzte der Malteser aus dem gesamten Bundesgebiet in Erfurt getroffen, um mit Fachleuten aus dem Malteser Verbund über zukünftige Schwerpunkte zu beraten.

Ein Fazit der Tagung ist die Wichtigkeit der Verankerung des Themas "Demenz" in allen Bereichen unserer Gesellschaft. Der Umgang mit Demenz ist neben Palliativ- und Notfallmedizin ein wesentliches Thema, dem sich die Malteser-Ärzte intensiv widmen. "Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte werden sein, die Themen Demenz und Palliativmedizin breit in der Gesellschaft zu verankern und Hilfen anzubieten, wie die Gesellschaft damit umgehen kann. Darüber hinaus ist eine kontinuierliche öffentliche Unterstützung ehrenamtlichen Engagements ein Schlüssel zu einer guten Zukunft für uns alle, so Tagungsleiter Dr. Löb.

Diese Themen waren auch Gegenstand des Empfanges beim Oberbürgermeister der Stadt Erfurt, Herrn Andreas Bausewein, der die gute Zusammenarbeit mit den Maltesern in Erfurt, zum Beispiel im Bereich der Hospizarbeit, lobte und die Wichtigkeit des ehrenamtlichen Engagements als wesentlichen Baustein für die Zukunft der Gesellschaft betonte.

Themenschwerpunkt im Bereich der Notfallmedizin war das neue Notfallsanitäter-Gesetz. Hier warnen die Malteser Ärzte davor, das neue Notfallsanitätergesetz "auf die leichte Schulter" zu nehmen. Dr. Löb: "Weder die Finanzierung noch die fachliche Absicherung der neu ausgebildeten Notfallsanitäter sind gesichert. Es müssen Maßnahmen ergriffen werden, um das qualitativ hochwertige Notarztsystem in Deutschland auch in Zukunft flächendeckend sicherzustellen."

Neben der intensiven fachlichen Arbeit konnten die Ärztinnen und Ärzte aber auch bei ausgezeichnetem Wetter die Schönheiten der Stadt Erfurt bei Dom- und Stadtführung kennenlernen und mit der Gemeinde in St. Lorenz gemeinsam die heilige Messe feiern. Dr. Löb: "Ein herzlicher Dank geht an die Malteser in der Diözese Erfurt, deren Begeisterung spürbar und Unterstützung wesentlich für das Gelingen der Tagung war. Vergelt´s Gott!" Im nächsten Jahr wird die Tagung vom 4. bis 6. April in Fulda stattfinden.


Quelle: Pressemitteilung des Malteser-Diözesanverbandes Erfurt. Den Inhalt verantwortet der Absender.

16.4.2013