Da war doch noch was

Irgendwas mit Wallfahrt oder so

Bild: Peter Weidemann; in: Pfarrbriefservice.de

Richtig: jetzt wo das Osterfest vorbei ist (nicht die Osterzeit), kommt die Erinnerung wieder. Hatte der Bischof nicht Anfang des Jahres einen Brief an alle Gläubigen geschrieben, in dem er zur Bistumswallfahrt nach Erfurt einlädt?

Diese ist ja am dritten Sonntag im September. Das ist nichts Besonderes, unsere Bistumswallfahrt ist immer am dritten Sonntag im September.

Das Besondere ist, dass das Bistum Erfurt in diesem Jahr 25 Jahre alt wird. Das ist  in der Kirchen- und erst recht in der Menschheitsgeschichte zwar eher nur so lang wie ein Wimpernschlag. Wir finden es dennoch denkwürdig. Denken hat etwas mit danken zu tun und auch mit vorausschauen (nicht weissagen!) Beides soll bei der Bistumswallfahrt geschehen.

Feiern sind immer dann am schönsten, wenn jeder etwas mitbringt.  Was könnte das am 15. September sein?

Wir hätten da etwas:

1.    Zum Wallfahrtsgottesdienst sind die Domstufen immer geschmückt. In diesem Jahr sollen die Domstufen die Vielfalt des Bistums wiederspiegeln. Gibt es etwas in Ihrem Kirchort, das ganz typisch ist? Ein Symbol, Blumen, Spezialitäten. Vom Neudietendorfer Magenbitter bis zum Eichsfelder Feldgieker  - (fast) alles ist möglich. Letzteren natürlich gut verpackt. Sie wissen ja: der Duft leckerer Wurst kann auch den frömmsten Beter ablenken.

2.    In ihrer Gemeinde vor Ort haben sie einen tollen Chor, eine Schola, eine Tanzgruppe oder  Leute, die richtig gute Musik machen können. Dann sind diese genau richtig auf der Bühne, die nach dem Gottesdienst auf dem Domplatz viel Platz für jedes Talent bietet.

3.    Sie haben den Ruf, eine Meisterin oder ein Meister der Backkunst zu sein. Bei Ihnen zu Hause versammelt sich bei jeder Gelegenheit die Verwandtschaft, weil Ihr Kuchen so saulecker ist? Sie backen eigentlich leidenschaftlich gern, aber für Sie allein lohnt es sich nicht? Dann bringen Sie den Kuchen  einfach mit. Eine lange Geburtstagstafel wird schon stehen. Ebenso Sitzgelegenheiten und Kaffee. Fehlt nur noch Ihr Kuchen.

4.    Sie engagieren sich, haben eine tolle Idee oder sind Teil eines Projekts, um die Welt zu retten oder das Klima oder die Artenvielfalt oder das gute Miteinander der Generationen  oder oder oder. Auf dem „Markt der Möglichkeiten“ können Sie all das vorstellen und mit anderen darüber ins Gespräch kommen. Und erfahren, dass Sie nicht allein in Ihrem Engagement für eine gute Sache sind.

All das stand im Brief des Bischofs - oder so ähnlich.

Beraten Sie sich mit den anderen Ihres Kirchorts. Und dann geben Sie Bescheid, womit Sie sich beim Bistumsjubiläum einbringen wollen. Alles an: seelsorgeamt@bistum-erfurt.de oder telefonisch 0361 – 65 72 310

Geben Sie bitte noch an, wie Sie zu erreichen sind – wegen eventueller Rücksprachen und Absprachen (Zwei Drittel der Domstufen voll Eichsfelder Wurst wär‘ dann doch ein bisschen viel)

Und wer jetzt nicht im Kalender blättern möchte, wann denn nun genau in diesem Jahr Bistumswallfahrt ist: es ist der 15. September! Sie beginnt um 9.30 Uhr, nachdem eine der schönsten Glocken weltweit zum Gottesdienst geläutet hat.