Bistumsakademie Katholisches Forum präsentiert neues Programm

Veranstaltungen umfassen Klassiker und Angebote zu Fragen und Problemen der Gegenwart

Erfurt (BiP). Die Erfurter Bistumsakademie Katholisches Forum hat ihr Programm für die erste Jahreshälfte 2023 veröffentlicht. Die Angebote umfassen Klassiker wie die Erfurter Gespräche, die Werkeinführung zu den DomstufenFestspielen mit der Oper „Fausts Verdammnis“ sowie die Kreuzgang-Gespräche, die sich 2023 dem Thema Vertrauen widmen. Außerdem gibt es viele Einzel-Veranstaltungen, die sich aktueller Fragen der Gegenwart in Gesellschaft, Kirche und Politik annehmen. Dazu werden prominente Vortragende und Podiumsgäste eingeladen, die sich in der Öffentlichkeit und Fachwissenschaft einen Namen gemacht haben.
 
So diskutieren im Mai die Thüringer Politiker und Parlamentarier Carsten Schneider (SPD) und Mario Voigt (CDU) in Erfurt die Frage, ob dem Staat (noch) vertraut werden kann. Welche Rolle das Christentum bei der Entstehung des modernen Europas spielte, referiert im März der Historiker und Publizist Heinz Schilling, der durch seine Luther-Biografie einem breiten Publikum bekannt geworden ist. Beide Veranstaltungen finden in Erfurt statt. In Gera hingegen beleuchtet der Magdeburger Bischof Gerhard Feige als Ostkirchenkenner und Ökumenebeauftragter der Deutschen Bischofskonferenz das Verhältnis von Kirchen und Ukrainekrieg.
 
Die Bistumsakademie verfügt über kein eigenes Gebäude. Veranstaltungen finden deshalb nicht nur in Erfurt, sondern in ganz Thüringen statt, und nicht nur in Vortragsräumen, sondern auch im Freien, zum Beispiel auf dem Erfurter Hauptfriedhof. Dass dieser Ort der Toten und ihres Gedenkens von vielen Pflanzen und Tieren bevölkert wird, zeigt am 31. Mai die Führung „Lebensraum Friedhof“.
 
Wie die sozial-ökologische Transformation gelingen kann, behandelt dagegen eine digitale Veranstaltungsreihe im Februar, März und April. Dass Veranstaltungen auch digital durchgeführt werden können, ist eine Erfahrung der Corona-Pandemie. Die Reaktionen des Publikums ermunterten zur Fortsetzung digitaler Angebote.
 
Das Programm des Katholischen Forums kann im Büro der Akademie angefordert oder im Internet heruntergeladen werden. Die Veranstaltungen sind in der Regel kostenfrei und stehen allen Interessenten offen: Tel. 0361-6572-370, kath.forum@bistum-erfurt.de. Programm im Internet und/oder Aufnahme in den Newsletter-Verteiler: bistum-erfurt.de/kath.forum

Flyer Programm