Ausgezeichnet saniert

Schwestern des Erfurter Ursulinenklosters erhalten den Thüringer Denkmalschutzpreis 2008


Thüringer Denkmalschutzpreis:
Die Ursulinen stehen vor Freude Kopf
Schwestern des Ursulinenklosters erhalten den Thüringer Denkmalschutzpreis

Erfurt (BiP). Die Ursulinen in Erfurt werden für die Sanierung ihres Klosters mit dem Thüringer Denkmalschutzpreis 2008 in der Kategorie Denkmalensemble ausgezeichnet. Die Verleihung findet am 13. Juni um 14 Uhr in der Erfurter Thomaskirche statt.


Schwestern des Ursulinenordens bewohnen seit 1667 das Kloster, dessen ältester Teil aus dem 12 Jahrhundert stammt und das als Ganzes unter Denkmalschutz steht. Bis auf Kirche und Torweg werden alle Klosterge-bäude seit 2002 grundlegend saniert. Die Arbeiten sollen im Spätherbst dieses Jahres abgeschlossen sein.


Der Denkmalschutzpreis wird seit 1994 vom Freistaat Thüringen und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen für herausragende Leistun-gen im Bereich der Denkmalpflege vergeben. In diesem Jahr gibt es acht Preisträger, die Preisgelder von insgesamt 40.000 Euro erhalten.

www.ursulinenkloster-erfurt.de