6. Sankt-Georgs-Ritt in Burkersdorf

Gäste können in Kutschen mitfahren

Harth-Burkersdorf (BiP). Der 6. St.-Georgs-Ritt mit Pferdesegnung findet am Samstag, 26. April statt. Der Heilige Georg zählt zu den 14 Nothelfern und gilt als Patron der Pferde und des Viehs. Anlässlich seines Gedenktages (23.4.) werden seit Jahrhunderten vielerorts die Pferde der Reiter und Bauern gesegnet und Segensritte durchgeführt. In dieser Tradition steht auch der Burkersdorfer St. Georgs-Ritt, den der katholische Pfarrer von Weida, Winfried Hesse und der Betreiber des Pferdehofes "Am Schwalbengrund", Hermann Schulze vor sechs Jahren initiierten.


Der Georgsritt beginnt um 11 Uhr auf dem Pferdehof "Am Schwalbengrund" und führt zur Wüstung Wolfersdorf, besser bekannt als "Backofenfichten im Langen Grund" bei Zeditz/Seifersdorf. Dort werden gegen 12 Uhr die Pferde im Rahmen einer Andacht gesegnet. Die Parforcehorngruppe "Diana" gestaltet die Andacht musikalisch. Anschließend gibt es für alle Teilnehmer Eintopf. Gegen 13 Uhr ist Aufbruch zum Heimritt nach Burkersdorf, wo der Tag im Reiterstübchen gemütlich ausklingt. Wer am St.-Georgs-Ritt teilnehmen und in einer Kutsche mitfahren möchte, wird um Anmeldung gebeten (Tel. 036603-5830 und -62254).

Informationen über den hl. Georg und seinen Gedenktag