1000jähriger Dom im Licht

Ein Ereignis für Auge und Ohr in Nordhausen


Ein Ereignis für Auge und Ohr in Nordhausen...

Pressemitteilung der Pfarrei Dom zum Heiligen Kreuz, Nordhausen:*


Pünktlich zum Beginn der Adventszeit und zum Abschluss des 2. Bauabschnittes der Domsanierung wird am kommenden Sonntag die Erstanstrahlung des Nordhäuser Doms erfolgen.


Nach Fertigstellung der neuen Kupfereindeckung des großen Domdaches, der Außensanierung des frühgotischen Chorraumes, der Sanierung der zwei romanischen Türme und der Restaurierung der Chorfenster an der Ostseite des Domes wird nun die Stadt Nordhausen mit dem angestrahlten Dom einen weiteren "Lichtpunkt" erhalten. Besonders die Freilegung der elf seit über 200 Jahren verschlossenen romanischen Doppelarkaden in den Türmen gibt dem ehrwürdigen Bauwerk seine ursprüngliche Gestalt zurück. Der neue Glockenstuhl im Nordturm wird es ermöglichen, dass nach wochenlangem Schweigen das volle Geläut der drei Glocken vom Dom zum Hl. Kreuz ab dem 1. Advent wieder zu hören ist.


Ü;ber 900 000 ? wurden in den ersten zwei Bauabschnitten ausgegeben aus Mitteln der Städtebauförderung, aus Zuschüssen des Bistums Erfurt und aus Zuwendungen des Bonifatiushilfswerkes. Ferner haben sich zahlreiche Spender und die Domgemeinde selbst in großherziger Weise an der Finanzierung beteiligt.


Im kommenden Frühjahr sollen die Baumaßnahmen mit der Erneuerung der Dommauer, weiterer Trockenlegearbeiten im Nordbereich und der Neugestaltung des Innenhofes fortgesetzt werden. In großer Freude über die nun beendeten Arbeiten lädt die Dompfarrei die Bürger der Stadt und alle Gäste für den 1. Adventssonntag (3.12.) zu diesem besonderen musikalischen und optischen Ereignis im und am Dom:


17.00 Adventliche Musik mit dem Michaelsteiner Kammerchor im Dom

18.30 Illumination des Domes mit Turmblasen und Orgelmusik

19.00 Erstanstrahlung des Domes


Der Eintritt ist frei, es wird aber um eine großherzige Spende gebeten.


Richard Hentrich, Pfarrer am Dom zum Hl. Kreuz



*Die Verantwortung für den Inhalt der Pressemitteilung liegt beim oben angeführten Absender



Adresse und Internetseite der Dompfarrei Nordhausen