Ich besuche dich

Barmherzig handeln am gemeinsamen Haus Gottes

Es gibt diese Besuche, da wird bei der Ankündigung schon über das Ende nachgedacht. Stundenlang wird die Wohnung geputzt und man ist schon erschöpft, bevor es überhaupt an der Tür klingelt.
Und dann gibt es die Besuche, geplant oder ganz spontan, die das Leben um ein vielfaches Bereichern. Begegnungen, in denen die Lebenszeit wertvoll verbracht wird. In denen zusammen gelacht oder auch geweint wird. Eine Zeit der Unterstützung, des Trost-spendens und Mut-zusprechens – oder Glücksmomente teilt, sich gegenseitig mit Lebensfreude ansteckt und den Moment genießt.
Es sind die Besuche, nach denen man beseelt sagt: Schön, dass du da bist.

"Die Unachtsamkeit in dem Bemühen, eine angemessene Beziehung zu meinem Nächsten zu pflegen und erhalten, für den ich sorgen und den ich behüten muss, zerstört meine innere Beziehung zu mir selbst, zu den anderen, zu Gott und zur Erde."

Papst Franziskus in Laudato si´[70]

5 Jahre Enzyklika "Laudato si´" – 7 Werke der Barmherzigkeit für Thüringen heute. Ein Grund über unser Tun und Handeln am gemeinsamen Haus nachzudenken. Lassen Sie sich mit Texten und Bildern über sieben Wochen im Sommer begleiten.
bistum-erfurt.de/barmherzighandeln