Wort der ACK-Thüringen an die Schüler, Lehrer und Mitarbeiter des Johann-Gutenberg-Gymnasiums

Textdokumentation

Liebe Frau Alt,


viele Worte der Betroffenheit und Anteilnahme werden die Menschen dieser Schule und damit auch die Angehörigen erreichen.


In der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Thüringen (ACK-Th) sind Kirchen und kirchliche Gemeinschaften zusammengeschlossen, die den Herrn Jesus Christus gemäß der Heiligen Schrift als Gott, Heiland und wahren Menschen bekennen.


Als Vorsitzender der ACK durfte ich bereits am Freitagnachmittag erleben, dass viele Seelsorger sich sofort auf dem Weg gemacht hatten, um Beistand zu leisten, um einfach da zu sein. Wir können Ihnen und allen Betroffenen auch weiterhin die seelsorgliche Begleitung anbieten. Unsere Mitglieder stehen jederzeit zur Verfügung. Wir fragen nicht nach der Kirchenzugehörigkeit, sondern nur danach, ob wir mit den Betroffenen gemeinsam den weiteren Weg gehen dürfen. Unsere Kirchen sind offen für alle.


Das Gebet für die Getöteten und für alle, die Betroffene sind, soll eine verlässliche Gewissheit sein. Wir werden in unserer Gesellschaft das Gespräch übern den Wert und die Würde des Menschen weiterhin suchen.


"Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst?", so fragt der Psalmist. Lassen Sie uns gemeinsam Antwort darauf finden.


Offizial Heinz Gunkel, ACK-Vorsitzender



link