"Weil jeder fehlt, der nicht geboren wird. Beratung und Hilfe für Schwangere im Konflikt"

Vortrag des 1000plus-Mitinitiators Kristijan Autiero in der "Woche für das Leben 2013"

 

Erfurt (BiP). Anlässlich der "Woche für das Leben" (13. bis 20. April) laden die Erfurter Bistumsakademie "Katholisches Forum" und die Evangelische Stadtakademie "Meister Eckhart" zu einem Vortrag mit dem Titel "Weil jeder fehlt, der nicht geboren wird. Beratung und Hilfe für Schwangere im Konflikt" ein. Referent der Veranstaltung am Donnerstag, 18. April, um 18 Uhr in der Erfurter Bildungsstätte St. Martin (am Fischersand), ist der Politologe Kristijan Aufiero, der Mit-Initiator des Projektes "1000plus". Dieses Projekt hat sich das Ziel gesetzt hat, ein Netzwerk aufzubauen, um schwangere Frauen im Schwangerschaftskonflikt zu beraten und ihnen zu helfen. Allein im Jahr 2012 kam es laut Statistischem Bundesamt zu 106.815 Abtreibungen. Mit der jährlich im Frühjahr stattfindenden "Woche für das Leben" engagieren sich die Deutsche Bischofskonferenz und die Evangelische Kirche in Deutschland für den Wert und die Würde des menschlichen Lebens und für seinen Schutz in allen Lebensphasen. 2013 lautet das Motto: "Engagiert für das Leben. Zusammenhalt gestalten."

www.woche-fuer-das-Leben.de