Tichvinskaja-Chor aus Moskau singt am Samstag in der Dom-Vesper

Anschließend Orgelkonzert mit Louis Robilliard

Erfurt (BiP). Der Tichvinskaja-Chor aus Moskau singt am Samstag, 17. Mai um 18 Uhr während der Vesper im Erfurter Dom. Gesungen werden vier liturgische Lieder im byzantinischen Stil. Die Kollekte des Gottesdienstes ist für die Kirche der Gottesmutter von Tichwin bestimmt. Die Ende des 17. Jahrhunderts erbaute Kirche wurde während der Stalinzeit in eine Metallfabrik umfunktioniert. Seit einigen Jahren bemüht sich die orthodoxe Gemeinde gemeinsam mit dem Tichvinskaja-Chor um die Sanierung und Restaurierung ihres Gotteshauses.


Nach der Vesper spielt um 19.30 Uhr Louis Robilliard aus Lyon (Frankreich) ein Konzert in der Reihe der 9. Internationalen Orgelkonzerte Dom St. Marien. Zur Deckung der Unkosten wird um eine Spende gebeten.



link