Studium mit Journalistenausbildung kombinieren

Katholische Journalistenschule schreibt Stipendium für Studierende aus – Bewerbung bis 31. Mai

Bild: Benedikt Alberternst

Sie  sprechen  mit  der  Kanzlerin  und  mit  Obdachlosen.  Sie  kommentieren  das  Ergebnis  der
Koalitionsverhandlungen im Fernsehen und den Beschluss des Stadtrats im Radio. Sie berichten über
Flüchtlinge  an  Europas  Grenzen  auf  Twitter,  senden  Eilmeldungen  von  der  Papstwahl  und  teilen
interessante Analysen in ihren Social-Media-Kanälen.
Die Arbeit von Journalisten ist so vielfältig wie nie zuvor. Studierende, die schon während des Studiums Fuß fassen wollen in der journalistischen Praxis, können sich für die Studienbegleitende Journalistenausbildung bewerben.

Bis 31. Mai 2018 läuft die Registrierung für das Auswahlverfahren.

Die Ausbildung beginnt im Frühjahr 2019


„Journalistisch wäre ich nicht an dem Punkt, an dem ich heute stehe, wenn ich die Ausbildung am ifp
nicht  gemacht  hätte“,  sagt  Bernadette  Schmidt,  die  voriges  Jahr  ihre  Ausbildung  beim  ifp
abgeschlossen  hat  und  jetzt  bei  Geolino  in  Hamburg  als  Redakteurin  arbeitet.  Ihr  Mitstipendiat
Andreas Schrank aus Bamberg schätzt zudem das katholischen Profil des ifp: „Die geistliche Begleitung
verleiht der methodisch-technischen Ausbildung ein ideelles Gerüst. Dieses Gerüst macht die sehr gute
journalistische Ausbildung erst im wörtlichen Sinne trag-fähig.“
 

Offen für alle Studierenden: egal welches Fach, egal welcher Studienort

 
Bewerben können sich Studierende bis zum vierten Fachsemester – unabhängig davon, welches Fach
und an welchem Ort sie studieren. Für die journalistischen Seminare fahren die Stipendiaten nach
München, ihre Praktika machen sie an unterschiedlichen Orten in ganz Deutschland. Die Stipendiaten
lernen in drei Jahren alle Spielarten der Medien kennen. Damit sich jeder Studierende die Ausbildung
leisten kann, sorgt das ifp für Kost und Logis, übernimmt die Fahrtkosten und unterstützt auch die
Pflichtpraktika finanziell. Zusatzangebote wie ein Mentorenprogramm, Journalistenreisen oder
Sprechtraining erweitern die Kompetenzen der Stipendiaten. 
 

Infoabende


Studienleiterin  Isolde  Fugunt  informiert  an  zwei  Infoabenden  unverbindlich  über  die  Studien-
begleitende Journalistenausbildung, beantwortet Fragen und führt durch das ifp – virtuell und ganz
real.

Bitte hier anmelden www.journalistenschule-ifp.de/formular/infoabende-2018

Infoabend vor Ort in München: Dienstag, 10. April 2018 um 19 Uhr.
Infoabend im Netz per Videokonferenz: Donnerstag, 26. April 2018 um 19 Uhr.
 
Zu  den  3.000  Absolventen  des  ifp  gehören  Stefan  Leifert  (ZDF),  Vanessa  Wormer  (Süddeutsche
Zeitung) und Klaus Brinkbäumer (Der Spiegel).

Weitere Informationen zum Stipendium finden Sie unter
http:www.journalistenschule-ifp.de 

Portraits und Geschichten über interessante Absolventen gibt es unter
http://50jahre.journalistenschule-ifp.de #ifp50Jahre