Mittwochskonzerte in Sankt Marien...

...und andere musikalische Höhepunkte in Heiligenstadt

Pressemitteilung der Propsteigemeinde St. Marien, Heiligenstadt:*


Ab dem 2. Mai 2004, finden wieder die allwöchentlichen Mittwochskonzerte um 17.00 Uhr in der Heiligenstädter Propsteipfarrkirche statt.


Diese Woche spielt Herr Regionalkantor Michael Taxer Improvisationen über österliche Choräle. In diesen Konzerten werden ebenso Werke von Komponisten aus ganz Europa vorgetragen.


Erstmals in diesem Jahr werden sich auch Orgelschüler des Kantors präsentieren und zeigen, was sie im Verlauf der letzten Zeit im Unterricht gelernt haben. Damit bekommen die "jungen Künstler" eine angemessene Plattform, um Erfahrungen zu sammeln und sich weiterzuentwickeln.


Weitere musikalische Höhepunkte sind bereits fest terminiert. So u. a. ein Konzert am 6. Juni 2004 mit dem Gitarristen Reinhard Zalewski und der Fagottistin Monika Zalewski in Sank Marien. Um 16.00 Uhr stellen sie Werke für Gitarre und Fagott von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi sowie Francesco Gnattali und eigene Improvisationen vor.


Im September 2004 finden sich auch in diesem Jahr namhafte Künstler in der Altstädter Liebfrauenkirche ein, um den Orgelherbst zu gestalten. Andreas Mattes (Berlin), Olivi?r Eisenmann (Luzern), Schola "Cantando Praedicare? (Göttingen), Jürgen Kursawa (Domorganist in Essen) und das "Dresdener Blechbläserquartett?, die bereits 2003 in Heiligenstadt ein begeisterndes Konzert gestaltet haben.


In allen Konzerten ist der Eintritt frei, jedoch bittet der "Förderverein für Kirchenmusik der Propsteigemeinde St. Marien Heiligenstadt" - der Träger der Konzerte - um Zuwendungen bzw. großzügige Spenden von Interessierten, damit weiterhin der Orgelherbst zu einem dauerhaften kulturellen Ereignis im Eichsfeld werden kann. Wer die Kirchenmusik in Sankt Marien pflegen möchte, kann dem Förderverein beitreten. Nähere Informationen erhalten Sie beim Vorsitzenden Gregor Bim oder bei Michael Taxer (Tel.: 03606/509762).


Alle Bürger sind herzlich eingeladen, den Konzerten beizuwohnen.


Maik Pinkert



*Die Verantworung für den Inhalt der Pressemitteilung liegt beim oben angeführten Absender






link