Katholiken spenden am Sonntag der Weltmission

Im Bistum Erfurt wurden 2004 insgesamt über 160.000 Euro für Missio-Projekte gespendet

Erfurt (BiP). Zum Sonntag der Weltmission am 23. Oktober bittet Bischof Joachim Wanke die Katholiken des Bistums Erfurt um eine großzügige Spende für das katholische Hilfswerk "Missio".


Der Weltmissionssonntag steht in Deutschland unter dem Leitwort "Die Liebe Gottes auf den Punkt bringen". Dabei richtet sich die Aufmerksamkeit besonders auf die Situation der so genannten "Dalits" in Indien. Innerhalb des indischen Kastensystems gehört diese Gruppe zu den Ärmsten der Armen. "Gottes Liebe gilt allen Menschen ohne Unterschied. Nachdrücklich ist sie gerade denen zugesprochen, die am Rand der Gesellschaft stehen", heißt es in einem Aufruf der deutschen Bischöfe zum kommenden Sonntag.


Seit der Einführung des Sonntages der Weltmission im Jahr 1926 hat sich dieser Tag zur weltweit größten Solidaritätsaktion der Kirche entwickelt. Die gesammelten Spenden und Kollekten aus allen Kontinenten der Erde dienen zur Unterstützung von etwa 1.000 Bistümern in Afrika, Asien und Ozeanien. Im Jahr 2004 wurden im Bistums Erfurt insgesamt über 160.000 Euro für Missio-Projekte gespendet.

Informationen über Missio