Jugend diskutiert Forderungen an die Landespolitik

Vertreter der katholischen Jugendverbände in Thüringen treffen sich vom 4. bis 6. April zum Jugendforum in Heiligenstadt

Etwa 30 Delegierte der katholischen Jugend- und Dekanatsverbände in Thüringen treffen sich vom 4. bis 6. April im Heiligenstädter Marcel-Callo-Haus zu einem Jugendforum. Dies wird veranstaltet vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in Thüringen und ist gleichermaßen die Jahresversammlung dieses Dachverbandes.

Anlässlich der diesjährigen Landtagswahl wollen sie Forderungen an die Thüringer Politiker diskutieren und beschließen. Im Vordergrund stehen dabei die Themenbereiche Bildung, Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit. Außerdem dient dieses Treffen dem gegenseitigen Austausch und der Planung weiterer gemeinsamer Vorhaben.

"Unsere Forderungen beziehen zum einen auf die Schulpolitik in Thüringen. Entscheidend für eine bessere individuelle Förderung aller Schüler ist unserer Auffassung nach nicht nur, wie viele neue Lehrer jährlich eingestellt werden, sondern auch, wie zielgenau sie ausgebildet und wie nahe sie an der Lebenswirklichkeit junger Menschen dran sind", erläutert der BDKJ-Diözesanvorsitzende Philipp Lukas (22, Weimar). "Andererseits liegt uns die nachhaltige Förderung der außerschulischen Bildung am Herzen, wie sie in den Thüringer Jugendverbänden kontinuierlich praktiziert wird. Hier erlangen beispielsweise junge Pfadfinder oder Malteser soziale Kompetenzen und lernen ganz praktisch, wie die Beteiligung an demokratischen Prozessen funktioniert", so Lukas weiter. Den Anstoß für die insgesamt über 20 aufgestellten Forderungen hätten spontane Anliegen der Teilnehmer am BDKJ-Jugendforum 2013 gegeben.

Neben vereinsinternen Fragen steht auch die Wahl von neuen Mitgliedern für den BDKJ-Diözesanvorstand auf der Tagesordnung. Die bisherigen Kandidaten dafür kommen aus Erfurt und Heiligenstadt.


Weitere Informationen zum Verband im Internet unter: www.jugend-im-bistum-erfurt.de

Stichwort: Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Erfurt
Der BDKJ Diözesanverband Erfurt ist der Dachverband der katholischen Jugendverbände in Thüringen (wie z.B. die DPSG-Pfadfinder, Malteser Jugend, Kolpingjugend, Schönstatt-Jugend). Er fördert die Kinder- und Jugendarbeit in Form von außerschulischen Bildungs- und Freizeitangeboten. Als Landesverband vertritt er die Interessen von etwa 30.000 Kindern und Jugendlichen des Freistaates Thüringen und mischt sich deshalb in jugendpolitische Diskussionen ein.


Pressemitteilung des BDKJ-Landesverbandes Thüringen. Den Inhalt verantwortet der Absender.

1.4.2014