Immer mittwochs und freitags

Besichtigungen des Marienmosaiks mit fachgerechter Führung

(c) Kunstverlag Peda, Passau

Seit dem 1. April 2019 sind jeweils mittwochs und freitags um 13 Uhr Besichtigungen des Marienmosaiks mit fachgerechter Führung möglich.

Ab 1. Juni findet zusätzlich immer am ersten Samstag im Monat um 14.30 Uhr eine Führung statt.

Anmeldungen sind bei der Dominformation erbeten: 0361 – 646 12 65
Der Eintritt kostet 3,00 €.

Hintergrund

Das 44 Quadratmeter große Marienmosaik gehört zu den beliebtesten Kunstschätzen des Erfurter Domes – ungeachtet der Tatsache, dass es mehr als ein halbes Jahrhundert eingelagert und damit der Öffentlichkeit entzogen war. Das Mosaik zierte ursprünglich den nicht mehr vorhandenen Dom-Westgiebel aus dem 19. Jahrhundert. Es  musste saniert werden, weil Schimmel die in einem der Dombergkeller deponierten Mosaikfragmente befallen hatte. Bei den Planungen zum Erhalt des Mosaiks entwickelte Dombaumeister Andreas Gold die Idee, die Fragmente wieder zusammenzusetzen und das Gesamtkunstwerk unter dem Dach des Domes dauerhaft zu präsentieren.