Erfurter Kirchenmusiktage 2002 mit vielen Ü;berraschungen

Konzertreihe vom 4. bis 14. September

Erfurt (BiP). Keine Frage: Die Erfurter Kirchenmusiktage haben sich etabliert und sind aus dem Musik- und Kulturleben der Stadt nicht weg zu denken. Vom 4. bis 14. September erleben sie diesjährig ihre dritte Auflage. Die gemeinsame Konzertreihe von Domberg- und Predigergemeinde wird von drei Kirchenmusikern geplant und organisiert, nämlich von Domorganist Silvius von Kessel, Landeskirchenmusikdirektor Dietrich Ehrenwerth und Kirchenmusikdirektor Matthias Dreißig.


Für das Eröffnungskonzert am Mittwoch, 4. September, 20 Uhr, stehen Werke von Mendelssohn-Batholdy, Peeters und Kodaly auf dem Programm. Ausführende sind die Augustiner-Kantorei und Matthias Dreißig an der Orgel. Die Gesamtleitung hat Dietrich Ehrenwerth.


Beim Wandelkonzert am Freitag, 6. September, sind beide Orgeln des Domes im Dialog zu hören: Matthias Dreißig und Silvius von Kessel spielen um 19.30 Uhr an der Haupt- und der Chororgel gleichzeitig und im Wechsel. Danach geht es in der Predigerkirche mit barocken Trompetenkonzerten weiter, und zum Schluss finden sich die Konzertbesucher im Predigerhof ein. Dort spielt die Big Band "Fresh Lemons". Als Imbiss werden Würstchen vom Grill geboten.


Unter dem Motto "The Consort meets the Band" trifft das "Trompetenconsort Friedemann Immer" am Samstag, 7. September, um 20 Uhr in der Predigerkirche auf die "Atlanta Jazz Band". Ein ungewöhnliches Treffen zweier Klangkörper aus dem Klassik- und Jazzbereich. Das Konzert findet in Zusammenarbeit mit den Landesposaunentagen statt.


Zwei Orgelkonzerte mit den Professoren Rainer Böhme, Weimar, und Claudio Brizzi, Rom, finden am Dienstag, 10. September um 19.30 Uhr im Dom und am Mittwoch, 11. September um 20 Uhr in der Predigerkirche statt.


Gregorianischer Choral und frühe Mehrstimmigkeit (Josquin Desprez) gibt es am Freitag, 13. September, um 19.30 Uhr in St. Severi, gesungen vom Ensemble "incanto Weimar" - ein Konzert mit archaischer Atmosphäre.


Zum Abschluß der Kirchenmusiktage erklingt am Samstag, 14. September, um 19.30 Uhr die h-moll-Messe (BWV 232) von Johann Sebastian Bach in St. Severi auf dem Domberg: Der Dombergchor singt zusammen mit dem Berliner Instrumentalensemble "Concerto Brandenburg", das auf alten Instrumenten spielt. Solisten sind Dörthe Maria Sandmann (Sopran I), Annette Markert (Sopran II und Alt), Martin Petzold (Tenor) und Mario Hoff (Baß). Die Gesamtleitung hat Domorganist Silvius von Kessel.



Programm und Aufführende der Erfurter Kirchenmusiktage