Diakone

Der Diakon steht für den kirchlichen Auftrag, für die Armen, die Gebrechlichen, die Verlierer der Gesellschaft da zu sein. Diakone werden durch die Weihe in den Dienst für Gott und den Bischof gestellt. Diakon können verheiratete Männer ab 35 Jahren werden. Sie absolvieren eine theologische, praktisch-seelsorgliche und geistliche Ausbildung. Im Bistum Erfurt gibt es Hauptberufliche Diakone, das heißt: nach der persönlichen und kirchlichen Prüfung, ob sie für diesen Dienst geeignet sind und nach ersten Ausbildungsschritten, geben sie ihren Beruf auf und treten in den kirchlichen Dienst.

Informationen
erteilt

Reinhard Hauke
Weihbischof
Telefon: 0361 - 65 72 115
E-Mail: weihbischof@bistum-erfurt.de