Erfolgreiche Qualifizierung

Präventionsarbeit im Bistum Erfurt wird durch neu ausgebildete Schulungsreferent:innen gestärkt

Foto: Bistum Erfurt

Das Thema der Prävention sexualisierter Gewalt ist in Kirche und Gesellschaft nach wie vor präsent. Umso wichtiger ist es, dass sich weiterhin engagierte Menschen für die Wissensvermittlung und das Erlangen von Handlungssicherheit in diesem Feld einsetzen.

In einer umfangreichen Ausbildungswoche vom 19. Bis zum 23. Juni 2023 haben sich 13 Angestellte des Bistums Erfurt sowie des Caritas Diözesanverbandes Erfurt und Dresden-Meißen intensiv mit den verschiedenen Facetten des Themas auseinandergesetzt. Unter Leitung der erfahrenen Ausbildungsreferentin Ute Detemple beschäftigten sich die Teilnehmenden mit der Entwicklung kirchlicher Präventionsarbeit, den rechtlichen Grundlagen, Intervention und Aufarbeitung im Bistum Erfurt sowie den Folgen für von sexualisierter Gewalt Betroffener. Auch Themen wie die eigene Einstellung zu Sexualität, die richtige Balance zwischen Nähe und Distanz sowie die Auseinandersetzung mit Trauma wurden behandelt. Selbstverständlich ging es auch um den praktischen Aufbau und die inhaltliche Ausgestaltung der Schulungen zur Prävention sexualisierter Gewalt für haupt- und ehrenamtlich Tätige.

Die gute gemeinsame Arbeitsatmosphäre sowie der offene Austausch in der Gruppe erleichterten die Auseinandersetzung mit den oft belastenden Inhalten. Am Ende der Woche waren alle Teilnehmenden erfolgreich qualifiziert und durften stolz ihre Berechtigung zur Durchführung von Schulungen zur Prävention sexualisierter Gewalt entgegennehmen.

Somit ist das Bistum Erfurt nun noch besser aufgestellt, um mit kompetenten Referent:innen inhaltlich gut aufbereitete Schulungen zur Prävention sexualisierter Gewalt anzubieten.

Ein großer Dank an alle Teilnehmenden für ihr Engagement und Gottes Segen für ihre wertvolle Arbeit!

 

Fotos: Bistum Erfurt