Ins Herz gesät

Anmeldung nur für größere Gruppen erforderlich

Am 19. September, also traditionsgemäß am dritten Sonntag im September, findet in diesem Jahr die Bistumswallfahrt statt.  Allerdings ist die Teilnehmerzahl auf 1.000 begrenzt; auch das Wallfahrtsprogramm unterscheidet sich deutlich von dem der „Vor-Corona-Jahre“.


Das Programm des Wallfahrtstages:
ab 8.00 Uhr     Beichtgelegenheit im Dom
9.25 Uhr          Läuten der Gloriosa
9.30 Uhr          Eucharistiefeier an den Domstufen
Anschließend Begegnungsmöglichkeiten auf der Severiwiese, der Marienwiese und den Kavaten Eucharistische Anbetung im Hohen Chor des Domes
13.00 Uhr        Schluss

Nach dem Gottesdienst kann sowohl auf der Marien- und der Severiwiese als auch auf den Kavaten gepicknickt werden. Essen und Getränke müssen allerdings selbst mitgebracht werden. Denn Verpflegung und Stände wird es in diesem Jahr nicht geben.

Auf den Wiesen und den Kavaten werden kleine Impulse zur Gesprächsanregung geboten.
Im Hohen Chor des Domes ist eucharistische Anbetung.

Die Abschlussandacht kann jede/r individuell gestalten: Im Liedheft wird eine Vorlage zu finden sein, mit der persönlich die Wallfahrt beendet werden kann. Im Langhaus des Domes soll es die Möglichkeit zur persönlichen Segnung geben.

Das Thema der diesjährigen Bistumswallfahrt lautet genauso wie das Motto der Kirchen, die auf der BUGA (23. April bis 10. Oktober 2021) auf dem benachbarten Petersberg mit einem eigenen Areal vertreten sind, nämlich: "Ins Herz gesät".

Da die Teilnehmerzahl auf eintausend beschränkt ist, werden Gruppen, die zur Bistumswallfahrt kommen möchten, gebeten, sich vorher anzumelden. Bei Familien und Einzelpersonen ist keine Anmeldung erforderlich.

Anmeldung für Gruppen und weitere Informationen:

Seelsorgeamt Erfurt
Telefon:  0361 6572 - 310
E-Mail:    Seelsorgeamt@Bistum-Erfurt.de