"Doppelte Spur"

Buchvorstellung

Im Frühjahr 2006 wurde der damals aktuelle Roman von Ilija Trojanow mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet. Der Titel dieses Buches über einen englischen Abenteurer charakterisiert auch den Schriftsteller, Übersetzer und Verleger Ilija Trojanow treffend: Ein "Weltensammler" ist er, und ein Geschichtensammler auch. In Bulgarien geboren, kennt er Flucht und Exil. Er durchreiste Afrika und Indien und pilgerte nach Mekka und Medina. Sein literarisches Werk zeugt von diesen und anderen Reisen, aber auch von Trojanows ungemein weitem und wachem Blick auf die Politik und die globalen Krisen, denen wir zunehmend ausgesetzt sind.

Sein neuer Roman "Doppelte Spur" führt in die abgründige Welt der Geheimdienste. Der investigative Journalist Ilija wird innerhalb weniger Minuten von zwei Whistleblowern des amerikanischen und des russischen Geheimdienstes kontaktiert. Ein großer Coup? Eine große Falle?

Literarisch virtuos spielt Ilija Trojanow in diesem Roman mit Fakten und Fiktionen und führt uns wie nebenbei vor Augen, wie sehr wir durch Fake News zu Komplizen der Macht werden.

Moderation: Margarete von Schwarzkopf

Eintritt: 12 € (erm. 10 €). Kartenvorverkauf ab 21. Juli auf www.herbstlese.de oder telefonisch unter (0361) 644 123 75.

Veranstalter: Katholisches Forum im Land Thüringen in Kooperation mit der Erfurter Herbstlese