"Einen solch prominenten Pilger hat dieser kleine Ort noch nicht gesehen"

Bischof Joachim Wanke begrüßt den Heiligen Vater in Etzelsbach

Heiliger Vater, sehr herzlich begrüße ich Sie im Namen der Pilger hier auf dem Pilgerfeld in Etzelsbach, einem unserer Eichsfelder Marienwallfahrtsorte und auch der vielen, die am Fernseher diese Feier mitverfolgen.

MinistrantenSeit vielen Generationen haben hier Pilger aus nah und fern gebetet. Freilich: Einen solch prominenten Pilger hat dieser kleine Ort noch nicht gesehen. Dass ein Nachfolger des Heiligen Petrus einmal hier im Eichsfeld zusammen mit uns beten und Maria, unsere liebe Frau und Mutter grüßen wird, ist allen hier versammelten Wallfahrern eine große Freude. Seien Sie uns herzlich willkommen!

Mit gutem Recht kann man das Eichsfeld Marienland nennen. Die Verehrung Marias, der Mutter unseres Herrn, hat hier eine lange Tradition. Besonders zur schmerzhaften Mutter Gottes, die uns ihren am Kreuz dahingegebenen Sohn zeigt, haben die Menschen ihre Zuflucht genommen. Das wollen wir auch heute tun.

Doch zuvor möchten Ihnen einige Christen das kirchliche Leben dieser Region kurz vorstellen.



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag