Elisabeth-Jahr: Gedenken und bedenken

Grußwort von BISCHOF JOACHIM WANKE zum Elisabeth-Jahr im Bistum Erfurt

Der 800. Geburtstag der Landgräfin und Heiligen Elisabeth von Thüringen (1207-1231), unserer Bistumspatronin, ist ein guter Anlass, dieser weit über Thüringen hinaus und bis heute auch nicht christlichen Menschen bekannten Frau ein Jahr lang zu gedenken. Als Bischof plädiere ich dafür, es nicht nur beim Ge-denken zu belassen.

Vielmehr wollen wir im Bistum Erfurt be-denken, was die hl. Elisabeth uns in der heutigen Zeit zu sagen hat. Weil Gott das Wichtigste in ihrem Leben war, waren ihr die Menschen, ungeachtet ihres sozialen Standes, wichtig. Elisabeths tätiger Glaube linderte in ihrer unmittelbaren Umgebung Not und Elend.

Auch heute sind wir mit einer Vielzahl von Nöten, die mitunter nicht sofort ins Auge fallen, konfrontiert. Ihnen auch über das Jubiläumsjahr hinaus wirksam zu begegnen, wäre ganz im Sinne der hl. Elisabeth. Mit verschiedenen Aktionen und Projekten wollen wir im Elisabethjahr die caritative Dimension christlicher Existenz beleuchten. Dazu lade ich Sie herzlich ein.

Joachim Wanke
Bischof von Erfurt


Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag