„Brotteller“ an Bruno Heller verliehen

Diözesan-Caritasdirektor wurde nach 31 Jahren mit Pontifikalgottesdienst und Festakt verabschiedet



Vier Personen, von denen einer einen Brotteller in der Hand hält
Weihbischof Dr. Reinhard Hauke, DCV Generalsekretär Prof. Georg Cremer, Diözesan-Caritasdirektor Bruno Heller und Bischof em. Dr. Joachim Wanke (v.l.n.r.)

Erfurt. Am 21. Juni wurde Diözesan-Caritasdirektor Bruno Heller in Erfurt feierlich aus seinem Amt verabschiedet. 

Der Tag begann mit einem Pontifikalgottesdienst mit Bischof Dr. Ulrich Neymeyr im gut gefüllten Erfurter Dom und wurde anschließend im Tagungscentrum „comcenter Brühl“  fortgeführt. Domkapitular Heller war 31 Jahre bei der Caritas und  fast 25 Jahre Direktor des Caritasverbandes für das Bistum Erfurt e.V.

Die Festreden hielten der Generalsekretär des Deutschen Caritasverbandes (DCV) Prof. Georg Cremer aus Freiburg  und Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow.  Die Laudatio zur Auszeichnung mit dem „Brotteller“ hielt Bischof em. Dr. Joachim Wanke.

Zum Gottesdienst und anschließenden Festakt im comcenter am Erfurter Brühl kamen gut 300 Gäste aus nah und fern. Nachfolger im Amt des Diözesan-Caritasdirektors wird ab 1. Juli 2017  Herr Wolfgang Langer aus Jena, der im Rahmen des Festaktes bereits herzlich begrüßt wurde und seine Ernennungsurkunde aus den Händen von Bischof Dr. Neymeyr erhielt.   


Stichwort: „Brotteller“ / Der Deutsche Caritasverband  verleiht den „Silbernen Brotteller“(aus Zinn), Persönlichkeiten, die sich im Haupt-  oder Ehrenamt herausragend  für die Anliegen der Caritas im Deutschland verdient gemacht haben. Dargestellt wird  das Gleichnis von der wunderbaren Brotvermehrung. Text: „Christus ist im geteilten Brot- Die Deutsche Caritas in Dankbarkeit.“ Der Silberne Brotteller ist die höchste Auszeichnung des Caritas in Deutschland.

Hintergrund Caritas:
Caritas und kirchliche Seelsorge sind zwei Seiten einer Medaille im Einsatz für die Schwachen in unserer Gesellschaft. Deshalb gilt: Wo Caritas drauf steht, muss Kirche drin sein und umgekehrt. Praktisch heißt das: Hilfe durch tätige Nächstenliebe mit großen Traditionen im Land der Heiligen Elisabeth.

Caritasverband für das Bistum Erfurt e.V.
Der Caritasverband im Bistum Erfurt ist  Dach für ganz verschiedene soziale Aktivitäten, Dienste und Einrichtungen der katholischen Kirche. Er ist Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen und gliedert sich im Bereich der Beratungsdienste in Regionen: der Region Mittelthüringen mit Sitz in Erfurt; der Region Eichsfeld/ Nordthüringen mit Sitz in Leinefelde-Worbis OT Leinefelde; der Region Südthüringen mit Sitz in Eisenach.
Der Caritasverband  ist  selbst  Träger von sozialen Einrichtungen. Als korporative Mitglieder gehören dem Verband sozial tätige Ordensgemeinschaften und deren Einrichtungen, Stiftungen und weitere soziale Trägergesellschaften an. Sozialdienst katholischer Frauen (SkF), Malteser-Hilfsdienst (MHD) und die Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft für Suchtkranke Kreuzbund sind eigenständige Fachverbände und arbeiten eng mit der Caritas zusammen. Die Verschiedenheit der Träger macht es möglich, mit einem vielfältigen Angebot in vielen Orten im Bistum Erfurt  präsent zu sein.
Für die katholischen Kindergärten, die im Bistum Erfurt in Trägerschaft der "St. Martin" gGmbH oder von Kirchengemeinden sind, ist die Fachberatung bei der Caritas angesiedelt.
Der Caritasverband vertritt die Einrichtungen und Mitglieder politisch auf Landesebene und nimmt somit seine anwaltschaftliche Funktion für die Schwachen in der Gesellschaft wahr. In der Zusammenarbeit mit den Partnern in der Liga der Freien Wohlfahrtspflege übernimmt die Caritas wichtige Aufgaben bei der Gestaltung der Sozialpolitik im Freistaat.
Unter dem Dach der Caritas im Bistum Erfurt arbeiten fast 6.000 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in gut 200 Einrichtungen und Diensten. Hinzu kommen  fast 2.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Jugendliche können ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst absolvieren. Dieser ist auch für Menschen über 27 Jahre möglich.

Predigt von Bischof Dr. Ulrich Neymeyr

Laudatio von Bischof em. Dr. Joachim Wanke

Pressemitteilung des Diözesan-Caritasverbandes im Bistum Erfurt. Den Inhalt verantwortet der Absender.

23.06.2017

Diözesan-Caritasdirektor wurde nach 31 Jahren mit Pontifikalgottesdienst und Festakt verabschiedet



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag