Die päpstliche Ernennungsurkunde für den neuen Bischof von Erfurt

Übersetzung des Originaltextes, der in Latein abgefasst ist


Päpstliche Ernennungurkunde für den neuen Bischof von Erfurt


Die Urkunde wird vom Apostolischen Nuntius Erzbischof Nikola Eterović bei der Amtseinführung von Bischof Ulrich Neymeyr am 22. November 2014 im Erfurter Dom an Dompropst Gregor Arndt überreicht. Er wird den Text der Urkunde vortragen und sie vom Domkapitel, das Gremium, das den neuen Bischof gewählt hat, in Augenschein nehmen lassen.

Bischof Franziskus, Diener der Diener Gottes, dem ehrwürdigen Bruder Ulrich Neymeyr, bisher Titularbischof von Maraguia und Mainzer Weihbischof, der zur Diözese Erfurt versetzt ist, Gruß und apostolischen Segen!

Da wir auf dem Stuhl des heiligen Petrus sitzen und für die Erfurter Bischofskirche sorgen wollen, die durch den Verzicht seiner Exzellenz Joachim Wanke unbesetzt ist, halten wir Dich, ehrwürdiger Bruder, der Du mit erwiesenen Gaben ausgestattet und in geistlichen Dingen reichlich erfahren bist, nach Anhörung des Rates der Kongregation für die Bischöfe für geeignet, jene Ortskirche zu leiten.

Daher ernennen wir Dich kraft unserer apostolischen Vollmacht … gemäß der Bestimmung des Konkordatsrechtes zum Bischof von Erfurt mit allen Rechten und Pflichten. Wir tragen Dir auf, Deine Geistlichen und Dein Volk über diese Urkunde in Kenntnis zu setzen. Diese ermuntern wir, Dich freudig zu empfangen und mit Dir verbunden zu bleiben. Hüte schließlich, ehrwürdiger Bruder, für den wir die Gaben des Heiligen Geistes erbitten, unbedingt die Dir anvertrauten Gläubigen, mit Worten und besonders mit Beispielen guter Werke, in der Erinnerung an das Wort des heiligen Bernhard: "Ein lebendiges und wirksames Wort ist das Beispiel der Tat: Es verleiht dem Wort Überzeugungskraft, wenn es zeigt, dass ausführbar ist, wozu es rät" (Brief 201,3: Patrologia Latina 182, Sp. 370).

Der Friede Christi und der Schutz der seligen Jungfrau Maria sei immer mit Dir, dem Weihbischof und mit dieser von uns geliebten Ortskirche.

Gegeben in Rom, bei Sankt Peter, am 19. September, im Jahre des Herrn 2014, im zweiten Jahr unseres Pontifikats.

Franciscus



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag