Film ist mehr als 24 Bilder pro Sekunde

Das Bildungshaus St. Ursula lädt vom 14. bis 16. März zu einem besonderen Wochenende ein. Dabei werden Filme gezeigt, die in vielerlei Hinsicht inspirierend sind.

Pilger auf dem WegFilme spiegeln Freude und Hoffnung, Trauer und Angst, erzählen von Menschen und ihren Lebenswegen und rufen dazu auf, den eigenen Weg zu betrachten.

Viele Filmgeschichten handeln ausdrücklich davon, dass Menschen auf dem Weg sind. Diese 'Road-Movies' nehmen die Zuschauer mit auf eine Reise. Obwohl der Zuschauer unbeweglich Bilder auf einer Leinwand betrachtet, ist er im Kopf und im Herzen unterwegs. Der gesehene Weg verbindet sich unmerklich mit eigenen, bereits zurückgelegten oder noch vor einem liegenden Wegen. So wie z.B. im Spielfilm 'Dein Weg' über einen Vater, der stellvertretend für seinen verstorbenen Sohn den Jakobsweg nach Santiago de Compostella geht und dabei mehr als nur grandiose Landschaften und sehr unterschiedliche Wegbegleiter findet: http://lizenzshop.filmwerk.de/shop/materials.cfm?type=trailer&genre=Spielfilm&sel=7562

Im Bildungshaus St. Ursula laden Dompropst Gregor Arndt und Bildungsreferent Martin Ostermann dazu ein, sich ein Wochenende lang von Filmen inspirieren zu lassen:
Film und Besinnung in der Fastenzeit von Freitag, 14. März, bis Sonntag, 16. März.
Im Rhythmus von Filmbetrachtung, Stille, Gespräch und kreativen Aktivitäten halten die Teilnehmer Ausschau nach vielfältigen Lebensspuren im Kino.

Anmeldungen nimmt das Bildungshaus St. Ursula  bis Montag, 10. März telefonisch 0361 -  60 114 -0, per Fax 0361 - 60 114 -99 oder per Email (bitte anklicken) entgegen.

5.3.20914



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag