Der Mann der ersten Stunde

Malteser-Verdienstmedaille in Gold für Diözesanleiter Winfried Weinrich

Porträt Winfried WeinrichErfurt (BiP). Der Leiter des Malteser-Hilfsdienstes im Bistum Erfurt, Winfried Weinrich (58), wurde heute (8. Juli) für sein ehrenamtliches Verbandsengagement mit der Verdienstmedaille in Gold der Malteser "Pro Merito Melitensi" ausgezeichnet.

Die Medaille überreichte der Präsident des Malteser-Hilfsdienstes in Deutschland, Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin, in der Erfurter Brunnenkirche. Dort feierten die hiesigen Malteser das 20jährige Bestehen ihrer Hilfsorganisation, an deren Aufbau und Entwicklung Weinrich zunächst als Landesbeauftragter, dann als Diözesanleiter von der Stunde Null an maßgeblich mitgewirkt hat. Weinrich, der sowohl ein Diplom in Chemie als auch in katholischer Theologie erworben hat, leitet beruflich das Katholische Büro Erfurt. Er ist verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern.

5.7.2013



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag