"Ein Grund zum Feiern"

Bischof Joachim Wanke feiert am Tag der Deutschen Einheit zwei Gottesdienste und spricht beim Festakt der Thüringer Landesregierung

Das "Kummelkreuz" bei Kornhochheim wurde aus Dankbarkeit für die Deutsche Einheit errichtetErfurt (BiP). Anlässlich des 20. Jahrestages der Deutschen Einheit am Sonntag, 3. Oktober findet im Erfurter Dom St. Marien um 9.30 Uhr ein Dankgottesdienst mit Bischof Joachim Wanke statt. Zum Ende der heiligen Messe wird die große Domglocke "Gloriosa" geläutet, die sonst nur an besonderen Tagen des Kirchenjahres erklingt. Der Erfurter Bischof sieht diesen Tag als Grund zum Feiern, "weil wir trotz aller Herausforderungen des Einigungsprozesses weitaus mehr Grund zur Freude und Dankbarkeit haben als zur Klage".

Beim Festakt der Thüringer Landesregierung um 18 Uhr im Theater Erfurt ist Bischof Wanke eingeladen, seine "Gedanken zum Tage" zu formulieren. Zuvor nimmt er um 14.30 Uhr an einer ökumenischen Feierstunde am so genannten "Kummelkreuz" in Kornhochheim teil und spricht ein geistliches Wort. Beim "Kummelkreuz" handelt es sich um ein fünf Meter hohes Eichenkreuz mit der Inschrift "Gott schütze unser Land".

Bürger aus Neudietendorf und Kornhochheim haben das Kreuz im Jahr 2000 auf der "Kummel" genannten Anhöhe in Sichtweite des Autobahnkreuzes Erfurt aus Dankbarkeit für die Deutsche Einheit aufgestellt und veranstalten dort immer am 3. Oktober eine Feierstunde.

Anfahrtsbeschreibung zum Kummelkreuz:
Zu erreichen ist die Anhöhe "Kummel" von der A 4 kommend Richtung Neudietendorf gleich links hinter der Tankstelle, von Neudietendorf kommend durch Kornhochheim am Ortsende rechts vor der Tankstelle.



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag