Wanderstock statt Hirtenstab

Zu seinem 60. Geburtstag pilgert Bischof Neymeyr  auf den Hülfensberg. Wer will, kann nach einer Anmeldung den ganzen Weg oder eine Etappe mitgehen; Pilgerweg führt von Erfurt über Gräfentonna und Mühlhausen nach Geismar

PilgerskulpturErfurt/Geismar (BiP). Anlässlich seines 60. Geburtstages am Samstag, 12. August lädt der Erfurter Bischof Ulrich Neymeyr zu einem Dankgottesdienst auf den Hülfensberg ein. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr in der Wallfahrtskirche. Anschließend findet ein gemeinsames Picknick mit Selbstverpflegung statt, zu dem der Bischof für alle Teilnehmer die Getränke beisteuert. Die Geburtstagsfeier endet um 13.30 Uhr mit einer Andacht.

Der Hülfensberg ist der älteste und bedeutendste Wallfahrtsort des Eichsfeldes und zieht jedes Jahr Tausende von Pilgern an. Auch Bischof Neymeyr nähert sich dem Ort pilgernd. Er macht sich am Mittwoch, 9. August nach einer Heiligen Messe um 6 Uhr in der Krypta des Erfurter Domes zu Fuß auf den Weg. Wer will, kann an dieser Fußwallfahrt ganz oder tageweise teilnehmen (Anmeldung im Bischöflichen Ordinariat, Tel. 0361-6572-123).

Jede Etappe beginnt jeweils um 7 Uhr mit einer Heiligen Messe oder Andacht: Donnerstag, 10. August bei den Kleinen Schwestern Jesu in Gräfentonna (Gothaer Str. 10); Freitag, 11. August, in der Pfarrkirche St. Josef in Mühlhausen (Waidstr. 26); Samstag, 12. August in der Pfarrkirche St. Ursula in Geismar (Kirchgasse 9).

Bischof Ulrich Neymeyr (*12.8.1957) ist der zweite Bischof des 1994 neu gegründeten Bistums Erfurt und wurde im November 2014 in sein Amt eingeführt. Der gebürtige Wormser studierte Philosophie und Katholische Theologie und wurde 1982 im Mainzer Dom zum Priester geweiht. In seinem Heimatbistum arbeitete er als Kaplan und Pfarrer in der Pfarrseelsorge sowie als Subregens im Priesterseminar. 1987 promovierte Neymeyr in alter Kirchengeschichte zum Dr. theol.

2003 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Weihbischof in Mainz, wo er im gleichen Jahr die Bischofsweihe empfing. Sein bischöflicher Wahlspruch stammt aus dem Römerbrief der Bibel: "Christus suscepit nos – Christus hat uns angenommen" (Röm 15,7). Am 19. September 2014 wurde Weihbischof Neymeyr von Papst Franziskus zum neuen Bischof von Erfurt ernannt.

14.07.2017

Zu seinem 60. Geburtstag pilgert Bischof Neymeyr  auf den Hülfensberg. Wer will, kann nach einer Anmeldung den ganzen Weg oder eine Etappe mitgehen; Pilgerweg führt von Erfurt über Gräfentonna und Mühlhausen nach Geismar



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag