Ökumenischer Versöhnungsgottesdienst soll nicht folgenlos bleiben

Selbstverpflichtungserklärungen der Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Ilse Junkermann, und des Bischofs des Bistums Erfurt, Ulrich Neymeyr

Grafik: Zwei Kirchen, evangelisch und katholisch, die durch eine Band mit der Aufschrift "Ökumene" verbunden sind. Davor laufen Menschen hin und her

Im Rahmen des Gottesdienstes „Erinnerungen heilen – Christus bezeugen“ am 26. März 2017 in Volkenroda verpflichteten sich Frau Landesbischöfin Junkermann (EKM) und Bischof Dr. Neymeyr (Bistum Erfurt) auf folgende Schritte zu weiterer ökumenischer Zusammenarbeit:


Junkermann   
Liebe Schwestern und Brüder, dieser Gottesdienst soll nicht folgenlos bleiben.


Neymeyr        
Wir sehen uns gestärkt, konkrete Schritte zu gehen, die unser Gebet, unsere Lehre und unser Handeln im Geist der ökumenischen  Geschwisterlichkeit verändern.

Junkermann     
Im Vertrauen auf die Kraft des Heiligen Geistes verpflichten wir uns, achtsam und wertschätzend in unseren Worten zu sein, wenn wir übereinander reden.

Neymeyr        
Im Vertrauen auf den Heiligen Geist verpflichten wir uns, regelmäßig in unseren Gottesdiensten für die Partner zu beten.

Junkermann  
Im Vertrauen auf den Heiligen Geist verpflichten wir uns, regelmäßig gemeinsam Gottesdienst zu feiern – auf Ebene der Landeskirche und des Bistums. Wir werden auch in unseren Kirchengemeinden, dafür werben, gemeinsame Gottesdienste zu feiern.

Neymeyr     
Im Vertrauen auf den Heiligen Geist verpflichten wir uns, gemeinsam Zeugen des Evangeliums in Thüringen zu sein. Dazu werden wir in wichtigen gesellschaftlichen und ethischen Fragen vor Entscheidungen das Gespräch suchen.

Junkermann     
Im Vertrauen auf den Heiligen Geist verpflichten wir uns, in unserem diakonischen Handeln der Gemeinden und der Einrichtungen gemeinsam Verantwortung für die Menschen in Thüringen zu übernehmen.

Neymeyr     
Im Vertrauen auf den Heiligen Geist verpflichten wir uns, die konfessionsverbindenden Ehen zu unterstützen und nach Formen zu suchen, wie der gemeinsame Glaube zum Ausdruck gebracht werden kann.

Beide gemeinsam
Vor Gott gehen wir diese Verpflichtungen ein. Er sei mit uns, dass wir sie halten können.
Amen.


Weitere konkrete Selbstverpflichtungen auf den verschiedenen Ebenen kirchlichen Lebens werden beim Aussendungsgottesdienst des Kirchentages auf dem Weg in Erfurt am 27. Mai eingegangen

29.03.2017

Selbstverpflichtungserklärungen der Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Ilse Junkermann, und des Bischofs des Bistums Erfurt, Ulrich Neymeyr



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag