Weihnachtsbesuch bei Patenkindern in der Ukraine

Kolpingfamilie Pößneck überbrachte Kinderreichen und Kolpingjugend Geschenke zum Christfest

Mutter mit vier Kindern beim GeschenkeauspackenPößneck/Sadnjestrjansk. Viel Freude löste kurz vor Jahresende 2016 die Kolpingsfamilie Pößneck aus: Sie besuchte im ukrainischen Dorf Sadnjestrjansk die 24 Patenkinder des Diözesanverbandes Erfurt und überreichte ihnen Geschenke und Süßigkeiten sowie die jedem von ihnen zugesagte regelmäßige Geldspende. Besondere Dankbarkeit kam z.B. beim Besuch der Familie Jaremtschuk auf, deren elf Kinder zwischen zwei und 16 Jahren die Thüringer Bescherung kaum erwarten konnten (Foto oben).

Aber auch die Jugendtanzgruppe Zastavnij, die gerade in ihrem Proberaum in der Schule übte, freute sich über die Gäste aus Thüringen. Vier Personen freuen sich über einen WeihnachtsbaumDiesmal hatten die Pößnecker unter Leitung von Andreas Blümel (Mitglied des Kolping-Bundesvorstandes und Vorsitzender der örtlichen Kolpingsfamilie) eine beachtliche Geldspende der Thüringer Kolpingjugend mitgebracht, die in die Vereinsarbeit der jungen ukrainischen Tänzer einfließen wird. Immerhin ist man mehrfacher Wettbewerbssieger und auch für die sinnvolle Freizeitbeschäftigung der Dorfjugend nicht unwichtig.

Bei ihrem Weihnachts- bzw. Neujahrsbesuch schauten die Pößnecker Kolpingvertreter ebenso im Kindergarten von Sadnjestrjansk vorbei und übergaben hier einen für den Gemeinschaftsraum bestellten "immerwährenden Weihnachtsbaum" samt Baumschmuck. In diesem Kindergarten hatte die Thüringer Kolpingjugend zusammen mit Eichsfelder Handwerkern in den Vorjahren  bereits wiederholt sehr willkommene Arbeitseinsätze geleistet.                                                                                                                       Michael Meinung

09.01.2017

Kolpingfamilie Pößneck überbrachte Kinderreichen und Kolpingjugend Geschenke zum Christfest



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag