Die Gloriosa läutet außerordentlich

Glockenwartung auf dem Erfurter Domberg

Gloriosa im Erfurter Dom St. MarienErfurt (BiP). Im Rahmen der jährlichen Glockenwartung auf dem Erfurter Domberg wird die große Domglocke "Gloriosa" am Mittwoch, 7. September um 12 Uhr zu einem außerordentlichen Termin geläutet.

Normalerweise darf die größte freischwingende mittelalterliche Glocke der Welt nur neun Mal im Jahr zu bedeutenden kirchlichen Anlässen erklingen. Nachdem im Jahr 2004 Haarrisse an der 1497 gegossenen "Gloriosa" aufwändig geschweißt werden mussten, hat das Dombauamt die Zahl der Läutetermine reduziert.

Auch die anderen Glocken von Mariendom und St. Severi werden am Mittwoch allein und in unterschiedlichen Kombinationen zu hören sein. Der nächste ordentliche Läutetermin der "Gloriosa" ist am 18. September um 9.25 Uhr zur Erfurter Bistumswallfahrt.

06.09.2016

Glockenwartung auf dem Erfurter Domberg



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag