Acht neue rapsgelbe BONI-Busse für Deutschlands Bistümer

In Heilbad Heiligenstadt kann sich die "Villa Lampe", die sich in der Jugendsozialarbeit engagiert, über einen neuen Bus freuen.


Übergabe eines gelben BONI-Busses


Zum ersten Mal in diesem Jahr hat das Bonifatiuswerk wieder seine rapsgelben BONI-Busse ausgeliefert. Acht Kirchengemeinden und Institutionen aus den Bistümern Erfurt, Essen, Hildesheim, Magdeburg, Mainz und Regensburg und dem Erzbistum Hamburg konnten die Fahrzeuge in Paderborn entgegen nehmen. Zum allerersten Mal ging dabei ein BONI-Bus in das Bistum Regensburg.

"Eine große Freude", sei der neue BONI-Bus für die "Villa Lampe" in Heilbad Heiligenstadt, sagte Mitarbeiter Wolfgang Wagner. Die Einrichtung im Norden Thüringens hat sich der Jugendsozialarbeit in unterschiedlichen Formen verschrieben und wird getragen von den Salesianern Don Boscos sowie dem Bistum Erfurt. Die Tätigkeiten reichen von der Arbeit an Schulen über berufsbegleitende Jugendarbeit bis hin zur Betreuung jugendlicher Aussiedler. "Gerade haben wir auch sehr stark mit Flüchtlingen zu tun", so Wagner. Für die vielfältigen Aufgaben sei Mobilität unerlässlich – und der 20 Jahre alte Bus der "Villa Lampe" müsse dringend ersetzt werden.

Seit nunmehr 60 Jahren vergibt das Bonifatiuswerk seine rapsgelben mobilen Glaubenshelfer. Monsignore Georg Austen, Generalsekretär des Bonifatiuswerkes, weiß um die Bedeutung der Fahrzeuge für die Gemeindemitglieder: "Die BONI-Busse sind eine elementare Hilfe für Regionen, in denen der Öffentliche Personennahverkehr an den Wochenenden und oftmals auch während der Woche nur geringe Möglichkeiten bietet. Besonders ältere Menschen erfahren Dank des ehrenamtlichen Engagements zahlreicher Bulli-Fahrer Glaubensgemeinschaft statt Einsamkeit und bleiben so ein wichtiger Teil der jeweiligen Gemeinde."

Das Bonifatiuswerk fördert im Jahr ungefähr 40 BONI-Busse, dabei übernimmt das Bonifatiuswerk zwei Drittel der Anschaffungskosten. Das Hilfswerk trägt so dazu bei, dass katholische Christen, die weit voneinander entfernt in einer Minderheit leben, in Gemeinschaft ihren Glauben leben können.

Pressemitteilung des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken. Den Inhalt verantwortet der Absender.

18.03.2016

In Heilbad Heiligenstadt kann sich die "Villa Lampe", die sich in der Jugendsozialarbeit engagiert, über einen neuen Bus freuen.



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag