Flüchtlinge willkommen?  Zwischen Skepsis und Nächstenliebe

Zweitägige Veranstaltung zur aktuellen Situation in Thüringen und ehrenamtlichen Hilfsmöglichkeiten, in der auch Flüchtlinge zu Wort kommen

Syrische Flüchtlinge beim Willkommensfest

Erfurt.
Millionen von Menschen sind auf der Flucht vor Krieg, Armut oder politischer Verfolgung. Sie hoffen auf ein besseres Leben, aber oft stoßen sie nur auf Ablehnung, Unverständnis oder Gewalt. Auch in Thüringen sorgen die anhaltenden Flüchtlingsströme für Verunsicherung und Skepsis. Das Gebot der christlichen Nächstenliebe bekommt hier eine besondere Aktualität. Doch oft sind die Menschen vor Ort ratlos, wie sie helfen können.
Daher bietet das Bildungshaus St. Ursula in Erfurt eine zweitätige Veranstaltung zum Thema "Flüchtlinge willkommen? Zwischen Skepsis und Nächstenliebe" an. Dabei werden nicht nur grundlegende Informationen zur aktuellen Situation in Thüringen vermittelt, sondern auch konkrete Möglichkeiten ehrenamtlicher Hilfe aufgezeigt. Zudem gibt die Veranstaltung einen Einblick in die Situation in den Herkunftsländern, erläutert die Fluchtgründe und lässt Menschen zu Wort kommen, die selbst als Flüchtlinge nach Thüringen gekommen sind.

Als Referent/innen wirken mit:
Ronn Müller, wissenschaftl. Mitarbeiter am Institut für Ethnologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Sabine-Maria Kuchta, Mitarbeiterin der Caritas Mittelthüringen im Bereich Flüchtlingssozialberatung
Nicole Elß, ehrenamtliche Flüchtlingshelferin aus Erfurt

Die Veranstaltung beginnt am Dienstag, 17. November 2015, um 10.30 Uhr und endet am Mittwoch, 18. November 2015, um 15 Uhr. Veranstaltungsort ist das Bildungshaus St. Ursula, Trommsdorffstr. 29, 99084 Erfurt. Die Kursgebühr beträgt 20 € zzgl. 40/50/60 € (je nach persönlichen finanziellen Möglichkeiten) für Übernachtung und Verpflegung.

Anmeldung und weitere Informationen bei mriss@bildungshaus-st-ursula.de oder unter 0361-60114-0.

3.11.2015

Zweitägige Veranstaltung zur aktuellen Situation in Thüringen und ehrenamtlichen Hilfsmöglichkeiten, in der auch Flüchtlinge zu Wort kommen



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag