Kennzeichen D – Friedliche Umwege zur Deutschen Einheit

Ein Abend mit dem ehemaligen ZDF-Journalisten Joachim Jauer als Augenzeugen der friedlichen Revolution 89

Porträt Joachim Jauer, ehemaliger ZDF-JournalistDie Akademie des Bistums Erfurt, Katholisches Forum im Land Thüringen, lädt an drei Tagen zu einem Abend mit dem ehemaligen ZDF-Journalisten und Chronisten der Wendezeit, Joachim Jauer, ein. Als Augenzeuge berichtet er 25 Jahre nach der Deutschen Einheit über den besonderen Beitrag mutiger Christen zur friedlichen Wende und zur Einheit.

Joachim Jauer war rund 30 Jahre als TV-Korrespondent in der DDR und Osteuropa unterwegs, berichtete über die ersten Risse im Eisernen Vorhang und die große Fluchtbewegung aus der DDR. Den Zusammenbruch der sozialistischen Regimes hat er aus nächster Nähe miterlebt.

Als Fernsehchronist der Wende beschreibt er den langen Weg zur Einheit, vor allem die Umwege über Polen und Ungarn. Er traf Menschen, deren schärfste Waffe es war, die Wahrheit zu sagen. Er zeigt, wie der Glaube vieler und der Mut Einzelner den Weg dafür geebnet haben, dass Wende und Einheit friedlich zur Realität wurden.

1. Termin: Mittwoch, 4. November, 19.30 Uhr
Ort: Sondershausen, Gemeindehaus der Kath. Pfarrei St. Elisabeth, Richard-Wagner-Straße 1

2. Termin: Donnerstag, 5. November, 19.30 Uhr
Ort: Eisenach, Gemeindehaus der Kath. Pfarrei St. Elisabeth, Sophienstraße 8

3. Termin: Freitag, 6. November, 20.00 Uhr
Ort: Jena, Gemeindehaus der Kath. Pfarrei St. Johannes Baptist, Wagnergasse 29-30

Lesung und Gespräch: Joachim Jauer, ehemaliger ZDF-Journalist und Chronist der Wendezeit, Berlin


Der Eintritt ist frei.
Es gibt einen Büchertisch mit dem Buch zur Lesung.

2.11.2015



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag