Zwei volle Umzugskartons sind das Ziel

Siebte Klassen der Bergschule St. Elisabeth in Heiligenstadt sammeln Briefmarken für Bethel. Und bitten um Ihre Unterstützung.


Kinder mit Plakaten


Heilbad Heiligenstadt.
In unserem Religionsunterricht hatten wir, Teilnehmer aus den 7ten Klassen der Bergschule St. Elisabeth, im Rahmen des Themas Diakonie die Idee, Briefmarken für Bethel zu sammeln. Bethel ist ein Ortsteil der Bodelschwinghschen Anstalten in der Nähe von Bielefeld, wo bedürftige Menschen unterstützt werden.

Unsere Sammelaktion läuft bis zum 23.Oktober 2015 in der Schule und in den umliegenden Gemeinden.
Wir haben uns das ehrgeizige Ziel gesetzt, zwei Umzugskartons voll mit Briefmarken nach Bethel zu senden. Durch die Briefmarken helfen wir mit, 125 Arbeitsplätze zu erhalten. Diese werden von behinderten Menschen ausgefüllt, die sich sehr gut mit Briefmarken auskennen und die die geschickten Marken sortieren und weiter verkaufen. Denn es gibt weltweit viele Sammler. Der Verkaufserlös kommt direkt der Briefmarkenstelle in Bethel zugute.

Öffnen Sie ihr Herz für Bethel und unterstützen Sie unsere Aktion großzügig, indem Sie uns alte Briefmarken zusenden, an der Pforte oder im Sekretariat der Schule abgeben  (die Adresse finden Sie unten).

Wir bedanken uns im Voraus!
Simon Ngassa, 7d und die Vorbereitungsgruppe aus den Klassen 7a,c,d

Bergschule St. Elisabeth
Friedensplatz 5-6
37308 Heilbad Heiligenstadt

Pressemitteilung der Bergschule St. Elisabeth. Den Inhalt verantwortet der Absender.

22.09.2015

Siebte Klassen der Bergschule St. Elisabeth in Heiligenstadt sammeln Briefmarken für Bethel. Und bitten um Ihre Unterstützung.



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag