Neuer Vortragstermin zum restaurierten Barbara-Altar im Angermuseum Erfurt

Restauratorin referiert zur "Restaurierung der Bildtafeln zur Legende der Heiligen Barbara, eines Werkes aus dem Umkreis Lucas Cranachs d. Ä."


Restauratorin bei der Arbeit an einem Bild
Diplomrestauratorin Dörte Busch beim Restaurieren einer Tafel des Retabels


Erfurt. Einen neuen Termin gibt es im Angermuseum Erfurt für den ausgefallenen Vortrag zum Thema "Restaurierung der Bildtafeln zur Legende der Heiligen Barbara, eines Werkes aus dem Umkreis Lucas Cranachs d. Ä.".
Am Dienstag, dem 15. September, 19 Uhr, spricht die Diplomrestauratorin Dörte Busch über ihre Arbeit an den acht Bildtafeln des Altarretabels, der in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts von der Cranach-Werkstatt geschaffen wurde.

Dörte Busch kümmerte sich mit anderen Restauratoren im Restaurierungsatelier der Gemäldegalerie Berlin um den Erhalt und die museale Ertüchtigung der Bildtafeln und ihre Neurahmung.
In der noch bis 20. September laufenden Sonderausstellung "Kontroverse und Kompromiss. Der Pfeilerbilderzyklus des Mariendoms und die Kultur der Bikonfessionalität im Erfurt des 16. Jahrhunderts" erstrahlt das rund 500 Jahre alte Kunstwerk in neuem Glanz. Danach wird es in die Dauerausstellung des Angermuseums zur mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Kunst aufgenommen.

Mehr Informationen finden Sie hier

Pressemitteilung der Landeshauptstadt / Stadtverwaltung Erfurt. Den Inhalt verantwortet der Absender.

14.09.2015



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag