Pfarrer i.R. Johannes Schmäring verstorben

Das Requiem wird am Samstag, 5. September um 10 Uhr in Küllstedt gefeiert. Im Anschluss ist die Beerdigung.

brennende OsterkerzeAm Samstag, dem 29. August 2015 rief Gott, der Herr über Leben und Tod, seinen treuen Diener, unseren Mitbruder Herrn Pfarrer i.R. Johannes Schmäring zu sich in sein himmlisches Reich. Pfarrer Johannes Schmäring stand im 76. Lebensjahr und im 51. Jahr seines priesterlichen Dienstes.

Johannes Schmäring wurde am 3. Mai 1940 in Küllstedt geboren. Er wuchs zusammen mit einer älteren Schwester und einem jüngeren Bruder in Küllstedt auf. Nachdem der Vater im Krieg gefallen war, sorgte sich die Mutter um die Erziehung der Kinder. Nach dem Abschluss der Schulzeit in Küllstedt und Heiligenstadt entschloss er sich für den Dienst als Priester und studierte in den Jahren von 1958 bis 1963 Theologie am Philosophisch-Theologischen Studium im Priesterseminar Erfurt. Am 19. Dezember 1964 erhielt er im Erfurter Dom gemeinsam mit Gerhard Arnold, P. Bernhard Hundeck CSsR und Güner Hanisch die Priesterweihe durch Bischof Hugo Aufderbeck. Seinen seelsorglichen Dienst begann Johannes Schmäring als Kaplan in Sömmerda. 1966 wurde er zum Kaplan in Witterda und 1968 zum Pfarrkurat der Pfarrei Erfurt-Hochheim mit Wohnsitz in Neudietendorf ernannt. 1971 wechselte er in den Dienst des Pfarrkuraten (ab 1977 mit dem Titel "Pfarrer") der Pfarrei Nordhausen mit Sitz in Heringen. Dort wirkte er die längste Zeit seines priesterlichen Dienstes. Nach 33jähriger Tätigkeit als Seelsorger in Heringen wurde er zum 1. August 2004 aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand versetzt und zog in eine Privatwohnung nach Görsbach. Aufgrund einer schweren Erkrankung wurde Pfarrer Johannes Schmäring seit 2013 in der Neanderklinik in Illfeld betreut. Nach langer und schwerer Krankheit legte er am Samstag, dem 29. August 2015 sein Leben in Gottes Hände zurück. Für sein verdienstvolles priesterliches Wirken möge er den verheißenen Lohn erhalten.

Das Requiem für Pfarrer Schmäring wird gefeiert am Samstag, 5. September, um 10 Uhr in der Kirche St. Georg und Juliana in Küllstedt, Zöllnergasse. Im Anschluss daran ist die Beerdigung auf dem dortigen Friedhof.

Pfarrer Schmäring war seit 1965 Mitglied im Pactum Marianum. Requiescat in pace!

Für das Bistum Erfurt

+Reinhard Hauke

Weihbischof Dr. Reinhard Hauke
Bischofsvikar für Priester und Diakone

01.09.2015



Impressum | Sitemap | Kontakt
powered by St. Benno-Verlag